• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören

Garrick Ohlsson - Konzert

vor 4 Monaten in Konzerte

Nachdem Garrick Ohlsson 1970 als erster und bislang einziger US-Amerikaner den Internationalen Chopin-Wettbewerb in Warschau gewann, galt er lange Zeit als weltweit führender Chopin-Interpret. Wie viel ihm sein Lieblingskomponist noch immer bedeutet, zeigt er im zweiten Teil seines Aschaffenburger Klavierabends.

Der erste beginnt mit zwei Rhapsodien und einer Ballade. Beides sind eigentlich literarische Gattungen, doch wie schon Chopin wusste auch Johannes Brahms ohne Worte die spannendsten Geschichten zu erzählen – mal breit ausgesponnen und improvisatorisch schweifend, mal hochdramatisch zugespitzt.

Danach Karol Szymanowski: Der bedeutendste polnische Komponist nach Chopin schrieb die dritte und letzte seiner Klaviersonaten im Weltkriegsjahr 1917. Sie verbindet Einflüsse der deutschen Spätromantik und des französischen Impressionismus zu einer ganz eigenwilligen, avantgardistischen Klangsprache.