• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören

Garten-, Kunst- & Pflanzenmarkt

vor 4 Monaten in Saisonal

Jetzt pünktlich zum Frühlingsbeginn verwandelt sich der Generationenpark in Alzenau zu einem Gartenparadies. Am 2. und 3. April 2022 erwarten über 40 internationale Gartenpflanzenspezialisten den Besuch von tausenden Garten- und Pflanzenfreunden auf den weitläufigen ehemaligen Gartenschaugelände.

Der Schwerpunkt der Veranstaltung liegt auf besonders robusten, pflegeleichten aber dennoch besonders attraktiven Nutz- und Zierpflanzen, die sich besonders gut sowohl für naturnahe Hausgärten eignen. Der neben der Stadt Alzenau und dem Förderkreis Gartenschau Alzenau als Mitveranstalter fungierende Gartenbauverband BWH e.V. bringt hier mit der Auswahl von rd. 40 Ausstellern eine komprimierte Fachkompetenz von ausgesuchten Spezialisten mit ein. „Wir sind froh, dass es uns mit Unterstützung des einzigen berufsständischen Veranstalters von Pflanzenmärkten in Deutschland gelungen ist, in der besonders schwierigen Corona-Phase ein besonders attraktives Angebot für unsere Besucher auf die Beine zu stellen“ so Bürgermeister Stephan Noll, die vor Ort von Veranstaltungsleiter Thomas Södler vom Gartenbauverband und seinem Team aktiv unterstützt wird.

Angeboten werden in einem besonderen Schwerpunkt diesmal besondere Pflanzen, die man als „natürliches Superfood“ selber anbauen und ernten kann. Dazu zählen ausgewählte und auf ihre Wirkung getestete Sorten von Mini-Kiwis, Goji-Beerenpflanzen, gesunde Tafeltrauben, Kultur-Heidelbeeren sowie besondere Apfel-, Birnen-, Pflaumen-, Pfirsich, Mirabellen-, und Nussbäume. Die Anbieter sind zum Teil selbst Züchter dieser Sorten und geben ihr Know-How gerne an interessierte Besucher weiter. Außerdem im Sortiment: Bienenweidepflanzen, Duft- und Arzneipflanzen, eine breite Auswahl schöner alter vom Aussterben bedrohte Bauergartenpflanzen sowie besondere Chryanthemen, Gräser, Stauden, Heilpflanzen, Küchen- und Wildkräuter sowie abgehärtete Sukkulenten, Kakteen und alle möglichen Pflanzenraritäten für den Garten. Viele Aussteller produzieren nach Bio-Richtlinien und achten auf eine nachhaltige Wirtschaftsweise.

Neu: Gezielte Hilfe für kranke Pflanzen bietet erstmals ein Pflanzendoktor, der seine Praxis eigens für den Markt in den Generationenpark Alzenau verlegt. Der bundesweit insbesondere durch seine Tätigkeit auf Landes- und Bundesgartenschauen bekannte zertifizierte Experte Klaus Schneider kann Krankheiten und Schädlinge genau bestimmen, die weitere Behandlung verordnen und Ratschläge zum Pflanzenschutz geben. Im letzten Jahr zeigten viele Freilandpflanzen aufgrund der über Monate anhaltenden Regenphasen mit Starkregen diverse Blattkrankheiten. Vieles wächst sich wieder aus, doch für Laien ist das nicht immer leicht zu erkennen. Wer eine genaue Diagnose möchte, sollte seine kranke Pflanze oder zumindest einzelne Zweige und Blätter mit zum Pflanzenmarkt bringen. Die Diagnose vor Ort ist kostenlos.

Einige Aussteller haben ihr Angebot dem Wetter angepasst und das Sortiment um besonders regenresistente Pflanzen erweitert.

Sofern es die einzuhaltenden Corona-Regeln zulassen bieten einige Aussteller neben Verkauf und Informationen auch diverse Mitmachaktionen für Besucher an. Das Ausstellungsgelände befindet sich direkt an der Kahl und ist von der Innenstadt über den Entengassensteg und über die auf den Boden gemalten Blumenmotive leicht zu finden.

In diesem Jahr wird außerdem der Servicegedanke groß geschrieben: Junggärtner bringen auf Wunsch die Einkäufe mit Karren kostenlos zu einer Sammelstelle, wo sie anschließend bequem mit dem Auto abgeholt werden können. Die Besucher können also ungestört stöbern, entdecken, fachsimpeln und Alzenau erkunden, ohne die bereits gekauften Pflanzen über den Markt schleppen zu müssen.

Aufgrund der weiter bestehenden Corona-Situation gilt an den Eingangs- und Begegnungsstätten FFP2-Maskenpflicht. Das Tragen einer FFP2 Maske ist dort zwingend erforderlich. Es ist daher ratsam auf jeden Fall eine Maske mitzubringen.

Allen Beteiligten freuen sich, dass es endlich wieder los geht. Die Aufstellung der Aussteller erfolgt daher mit großzügigen Abständen sodass die Besucher auch in Corona-Zeiten „mit Abstand“ flanieren können. Aufgrund der bestehenden Corona-Einschränkungen wurde daher die Anzahl der Aussteller bewusst begrenzt. Bitte informieren Sie vor Ihrem Besuch über die aktuellen Corona-Hygiene Regelungen auf der Website www.alzenau.de Eine aktuelle Ausstellerliste finden Sie auf der Website www.flanzenmaerkte.info

Veranstaltet wird der Markt von der Stadt Alzenau sowie vom Gartenbauverband BWH e.V. in Kooperation mit dem Förderkreis Gartenschau Alzenau e.V..


Samstag , 2. April und Sonntag 3. April 2022, 11 bis 18 Uhr

Abholung Pflanzendepot: 11 bis 18.15 Uhr
Praxiszeiten Pflanzendoktor: 11 bis 18 Uhr
Eintritt: frei


Weitere Informationen erhalten Sie direkt vom Marktleiter Thomas Södler oder unter
www.pflanzenmaerkte.info.