• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Schwerer Autounfall in Aschaffenburg - Polizei sucht Zeugen

Topnews
13.12.2021, 10:02 Uhr in Blaulicht
Polizei Polizeiauto Dienstawagen

ASCHAFFENBURG. Am Sonntagabend, um kurz nach 20 Uhr, kam es auf der Darmstädter Straße im Bereich des Parks Schönbusch zu einem Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen. Ein VW Golf, besetzt mit drei männlichen und einer weiblichen Person kollidierte dabei mit überhöhter Geschwindigkeit mit dem Heck eines vorausfahrenden Renaults. Der Renault schleuderte durch die Wucht des Aufpralls nach links gegen die dortige Bushaltestelle. Der 27-jährige Fahrer wurde hierbei in seinem Auto eingeklemmt und erlitt Verletzungen. Er musste durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden.

Der 21-jährige Unfallverursacher und zwei seiner Mitinsassen flüchteten nach dem Unfall zu Fuß. Lediglich der Beifahrer des VW Golf blieb vor Ort. Zuvor gab es offensichtlich noch einen kurzen Wortwechsel zwischen dem Renault-Fahrer und dem Unfallverursacher. Einige Stunden nach dem Unfall erschien der Unfallverursacher selbstständig auf der Dienststelle in Nilkheim und zeigte sich geständig. Zu diesem Zeitpunkt hatte er einen Alkoholwert von über einem Promille. Er muss sich jetzt unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubtem Entfernen vom Unfallort verantworten. Die Polizei konnte im Nachgang auch die Identität der beiden anderen flüchtigen Fahrzeuginsassen ermitteln.

Der Renault-Fahrer erlitt nach aktuellen Erkenntnissen glücklicherweise nur leichte Verletzungen. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Auch der Unfallverursacher selbst und die weibliche Fahrzeuginsassin wurden leicht verletzt. Die beiden Fahrzeuge wurden massiv beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Schaden beläuft sich auch schätzungsweise 25.000 Euro. Zur Klärung des genauen Unfallhergangs wurde noch in der Nacht ein Sachverständiger hinzugeholt. Die Darmstädter Straße war für den Zeitpunkt der Unfallaufnahme für mehrere Stunden gesperrt.

Quelle: Polizei