• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Alzenau: Trickdiebstahl von angeblichen Teppichhändlern

11.05.2022, 08:33 Uhr in Blaulicht
Symbolbild Teppich

ALZENAU. Am Dienstag gegen 11:30 Uhr klingelten zwei männliche Personen in Kälberau, Auweg, an der Haustüre einer Seniorin. Die Personen gaben vor Teppichhändler zu sein. Wegen Geschäftsauflösung stehe ihr als langjährige Kundin ein Geschenk in Form eines Teppichs zu. Daraufhin bat die ahnungslose Geschädigte die beiden Herren, welche jeweils einen eingerollten Teppich unter dem Arm trugen, ins Haus. Während eine Person einen Teppich im Wohnzimmer ausrollte, rollte der andere Mann seinen Teppich im Schlafzimmer aus. Da der Geschädigten keiner der Teppiche gefiel und auch kein Interesse an einem neuen Teppich bekundete, verließen die beiden Personen daraufhin sofort die Wohnung. Im Anschluss stellte die Geschädigte fest, dass in der Küche ca. 300,-
Euro Bargeld aus ihrem Geldbeutel entwendet wurden und eine Schmuckschatulle samt Inhalt aus dem Schlafzimmer fehlte. Der gesamte Diebstahlsschaden dürfte sich auf geschätzte 1.000,- Euro belaufen. Bei dem Fluchtfahrzeug soll es sich um einen älteren dunkelblauen Saab handeln. Es wurde auch ein Großteil des Kennzeichens abgelesen.

Weiterhin folgende Personenbeschreibung: Die erste Person wird auf ca. 50 Jahre geschätzt, als eher klein mit dicklicher Figur beschrieben. Weiterhin hatte er stachlige Haare, vermutlich „Meckifrisur“. Der zweite Täter wird auf 25 Jahre geschätzt, hatte eine normale Figur und sei etwas größer gewesen. Die Person hatte lockige Haare.

Die Polizei warnt vor Trickdiebstählen, bei dem sich die Täter mit einem Vorwand Zutritt zur Wohnung verschaffen. Hier findet der Einfallsreichtum der Täter offensichtlich kein Ende.

Zeugen die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Alzenau unter der Telefonnummer 06023-944-0 zu melden.

Quellle: Polizei