• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Aschaffenburger Hauptbahnhof: Jugendgruppe überfällt 16-Jährigen - Kripo sucht Zeugen!

Topnews
15.11.2021, 15:51 Uhr in Blaulicht
Polizei Handschellen Funkgeraet 696x464

ASCHAFFENBURG. Beim Einsteigen in seinen Zug umringte am Samstagabend eine Gruppe von rund sieben Jugendlichen einen 16-Jährigen. Einer der Jugendlichen zog ihm das Handy aus der Hosentasche, begutachtete es und steckte es wieder zurück. Anschließend stieg die Gruppe aus dem Zug aus. Nach dem ersten Schrecken stellte der 16-Jährige fest, dass 40 Euro aus der Handyhülle fehlten.

Bereits am regionalen Omnibusbahnhof war dem 16-Jährigen aufgefallen, dass ihm die Gruppe von sechs bis acht Jugendlichen zum Bahnhof folgte. Gegen 20:40 Uhr stieg er am Gleis 5 in den Zug in Richtung Mainz, welcher um 20:47 Uhr abfahren sollte. Die Gruppe stieg ebenfalls ein und umzingelte den Schüler. Dabei griff dem Sachstand nach ein 14-Jähriger in seine Hosentasche, nahm das Handy und schaute es sich näher an. Nachdem er offenbar 40 Euro Bargeld aus der Hülle genommen hatte, steckte er es wieder zurück und die Jugendlichen verließen den Zug.

Noch im Verlauf des Abends konnte die Bundespolizei am Bahnhof in Aschaffenburg den 14-Jährigen als möglichen Täter identifizieren und vorläufig festnehmen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnte er in die Obhut seiner Eltern übergeben werden.

Zur genauen Rekonstruktion des Tatablaufs, sucht die Kripo Aschaffenburg nach Zeugen, die am Samstagabend die Jugendgruppe am Bahnhof Aschaffenburg gesehen und die Tat beobachtet haben.

Die Jugendgruppe wurde folgendermaßen beschrieben:

  • alle im Alter von 16-21 Jahren, südländisches Erscheinungsbild
  • bekleidet mit schwarzer Kleidung, meist Jogginghose und Weste
  • ein Jugendlicher ca. 16-18 Jahre,
  • ca. 165 cm groß, leichter Bartansatz
  • trug einen Nike Jogginganzug (sowohl Hose, als auch Oberteil)

Quelle: Polizei Unterfranken