• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Auch Veit Klement bleibt am Schönbusch

30.03.2022, 10:50 Uhr in Sport
Veit Klement
Foto: Moritz Hahn

ASCHAFFENBURG. Der talentierte Nachwuchsspieler kam im Jahr 2019 von Hösbach Bahnhof in den U19-Kader der Weiß-Blauen und ist seit dem Sommer 2020 Teil des Regionalligakaders von Cheftrainer Jochen Seitz. Dieser setzte ihn in der laufenden Saison in 21 von 30 möglichen Ligaspielen ein. Auch zwei Torvorlagen stehen bereits zu Buche. Besonders in Eins-gegen-Eins-Situationen weiß der hochgewachsene, drahtige Mittelfeldspieler zu gefallen und hat damit die sportlich Verantwortlichen des SVA überzeugt.

"Veit hat in den vergangenen beiden Jahren enorme Entwicklungsschritte gemacht und wir sehen in ihm ganz klar das Potenzial, dass er sich mittelfristig als Stammspieler etablieren kann. Er hat sehr gute Fähigkeiten im Eins-gegen-Eins-Spiel, verfügt über Schnelligkeit und ist somit eben ein typischer Außenbahnspieler”, benennt Cheftrainer Jochen Seitz Gründe, die zur Vertragsverlängerung geführt haben. “Dazu kommt, dass Veit sehr ehrgeizig ist und an seinen Defiziten hart arbeitet. All dies sind beste Voraussetzungen, um sich auf Dauer in der Regionalliga durchsetzen zu können”, ergänzt Seitz.

“Es freut uns sehr, dass mit Veit ein regionales Talent für zwei weitere Jahre am Schönbusch unterschrieben hat. Es ist enorm wichtig, eine homogene Mischung im Kader zwischen jungen, talentierten Spielern und erfahrenen wie zum Beispiel Daniel Cheron, der auch um ein Jahr verlängert hat, zu finden. Veit hat noch großes Entwicklungspotenzial und wird uns in den kommenden zwei Spielzeiten helfen, unsere Ziele zu erreichen”, blickt auch der Sportliche Leiter Benedikt Hotz zufrieden in die Zukunft.

Der gebürtige Aschaffenburger Veit Klement ist dankbar über das in ihn gesetzte Vertrauen: “Ich bin zunächst einmal extrem dankbar, dass mir die Chance gegeben wird, zwei weitere Jahre ein Viktorianer bleiben zu dürfen. Mir wurde in den vergangenen Jahren hier der Schritt in die Regionalliga ermöglicht, was ich auch nicht als eine Selbstverständlichkeit ansehe und bin daher auch sehr stolz, das Trikot des SVA weiterhin tragen zu dürfen.” Keine Sekunde habe er überlegen müssen, ob er bleibt oder nicht: “Ich fühle sehr wohl, die Rahmenbedingungen passen und wir haben eine richtig gute Mannschaft, in der sich jeder mit jedem versteht. Ich freue mich auf die nächsten beiden Jahre und hoffe, dass ich mich noch weiterentwickeln werde.”

Der Vertrag hat vom 01.07.2022 bis 30.06.2024 Gültigkeit.

Quelle: Viktoria Aschaffenburg