• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Blutspendedienste befürchten knappe Konserven im Winter

Topnews
26.10.2022, 16:45 Uhr in Primaveraland
Symbolbild Blut spenden

PRIMAVERLAND. Die Blutspendedienste im Primaveraland fürchten um knapper werdende Blutkonserven im Winter. Der Anstieg der Corona-Infizierten, die zeitweise für eine Spende ausfallen, könnte zum Problem werden. Man wolle vor allem auf das Thema frühzeitig aufmerksam machen bevor es zu spät sei. Aktuell könne man die Patienten in den Krankenhäusern allerdings noch versorgen, so Eberhard Weck, Sprecher des DRK-Blutspendediensts in Hessen.

Auch in Bayern werden momentan zahlreiche gebuchte Termine krankheitsbedingt kurzfristig abgesagt. Laut Christian Kohl, Sprecher des Blutspendedienst in Bayern, sei die Situation aber noch nicht kritisch. Der Kreis Aschaffenburg beweist ein sehr gutes Spendeaufkommen – im Schnitt besuchen 150 Spender die Termine. Im Kreis Miltenberg freut man sich mit 16 Prozent über eine gute Quote der Erstspender im Oktober.

Mehr zum Thema

Eberhard Weck, Sprecher des DRK-Blutspendediensts in Hessen, sagte uns im Interview: