• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören

Brand beim Batteriehersteller BMZ in Karlstein

Topnews
31.10.2021, 08:30 Uhr in Blaulicht
Anzeige

KARLSTEIN. Nach dem Brand am Morgen beim Batteriehersteller BMZ in Karlstein ist die Brandursache nach wie vor völlig unklar. Das Unternehmen schätzt den Schaden auf bis zu 100.000 Euro. Das Feuer war auf dem Außengelände ausgebrochen. Ein Container ist in Flammen aufgegangen - Die Rauchwolke war kilometerweit zu sehen.

In dem Container waren Akkus gelagert. Der Geschäftsführer der BMZ sagte uns: Die Akkus waren noch nicht auf dem Markt und mussten erst noch geprüft werden. Ob sie sich etwa selbst entzündet haben, wird ebenfalls ermittelt, so ein Polizeisprecher. Laut Feuerwehr kommt es bei der BMZ immer wieder zu Bränden.

Pressebericht Kreisbrandinspektion Aschaffenburg:
Am Sonntag, 31.10.2021 um 07.56 Uhr wurde die Feuerwehr Gemeinde Karlstein, zu einem Brand in die Straße Am Sportplatz alarmiert. Schon von Weitem war eine kräftige Rauchentwicklung sichtbar. Die Besatzung des ersteintreffenden Löschfahrzeuges fand offenes Feuer im Außenbereich sowie einen geschlossenen Überseecontainer vor, aus dem bereits Rauch herausdrückte. Sofort wurden zwei C-Rohre unter Atemschutz vorgenommen und das brennende Material im Außenbereich abgelöscht. Zwei weitere Atemschutztrupps bereiteten den Löschangriff im Container vor. Beim Öffnen kam es zu einer Rauchgasdurchzündung mit Verpuffung. Glücklicherweise wurde dabei niemand verletzt. Zur weiteren Brandbekämpfung wurden die im Container gelagerten Gegenstände ausgeräumt, in einem Abrollbehälter „Mulde“ zwischengelagert und gewässert. Weiter wurde die Seitenwand des Containers mit einem Trennschleifer geöffnet und das brennende Isoliermaterial abgelöscht. Die Feuerwehr Gemeinde Karlstein war mit zehn Fahrzeugen und insgesamt 38 Einsatzkräften vor Ort. Ebenfalls im Einsatz war der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen zur Absicherung der Einsatzkräfte sowie Kreisbrandinspektor Frank Wissel als Vertreter der Kreisbrandinspektion. Von Seiten der Gemeinde waren die beiden stellvertretenden Bürgermeister Günter Raffler und Sven Rienecker vor Ort. Um 10.27 Uhr konnte die Einsatzstelle wieder dem Betriebsleiter übergeben werden.

Mehr zum Thema

311021 Karlstein Brand BMZ II
In dem Container waren Akkus gelagert.