• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

DRK Gelnhausen-Schlüchtern: Christof Hoffmann neuer Präsident, Heiner Kauck Ehrenpräsident

15.11.2021, 17:48 Uhr in Lokales
151121 DRK Gelnhausen Schluechtern
Das neue Präsidium des DRK Gelnhausen-Schlüchtern

BIRSTEIN/GELNHAUSEN. Christof Hoffmann ist der neue Präsident des DRK Kreisverbands Gelnhausen-Schlüchtern. Der langjährige Vorsitzende Heiner Kauck wurde zum Ehrenpräsidenten ernannt und erhielt außerdem die höchste Auszeichnung, die das Rote Kreuz zu vergeben hat. Als Vizepräsidenten stehen Hoffmann Luise Meister und Dr. Frank Kleespies zur Seite. Annelore Christiner ist als Schatzmeisterin für die Finanzen zuständig, Dennis Becker bleibt Justitiar. Als Beisitzer sind Landrat Thorsten Stolz, Manfred Heil, Oliver Habekost, Michael Tumbrägel und Daniel Teichmann tätig. Den Finanzausschuss bilden Katharina Auth, Fabian Heil, Heiko Röll und Klaus Antoni.

Neben den Neuwahlen für das Präsidium standen zahlreiche Ehrungen auf dem Programm der Kreisversammlung im Bürgerzentrum Birstein, die unter strengen Hygiene-Bedingungen durchgeführt wurde. Darüber hinaus verabschiedete die Versammlung eine neue Satzung.

Norbert Södler, Präsident des DRK Landesverbands, zeichnete Jasmin Albrecht und Manfred Heil mit der Verdienstmedaille aus. Darüber hinaus überreichte er die offiziellen Ernennungsurkunden an die im August neu gewählte Kreisbereitschaftsleitung Carolin Orth, Annelore Christiner, Matthias Günther und Oliver Habekost. Södler dankte allen Aktiven für ihre Arbeit und gratulierte allen Geehrten. „Die Welt wäre ärmer, wenn es die DRK-Helfer nicht gäbe“, stellte er fest und berichtete über die Aktivitäten des Landesverbands.

Weitere Ehrungen nahm die Kreisbereitschaftsleitung vor. Carolin Orth zeichnete Katharina Auth, Michael Tumbrägel, Steven Richter, Jonas Scholz, Bastian Christiner und Sarah Hergert mit dem Blauen Bank in Silber des Kreisverbands aus.

Im weiteren Verlauf standen Berichte auf der Tagesordnung. Geschäftsführer Michael Kronberg legte den Geschäftsbericht vor. „Ein schwieriges und anstrengendes Jahr im Zeichen der Corona-Pandemie neige sich seinem Ende zu. Die Mitarbeiter im Rettungsdienst, der ambulanten Pflege und anderen Bereichen seien unmittelbar von den Auswirkungen der Pandemie betroffen. Der Geschäftsführer ging auf personelle und strukturelle Veränderungen in den verschiedenen Bereichen ein. Besonders in der ambulanten Pflege sei der Fachkräftemangel deutlich spürbar. Insgesamt beschäftigt der DRK Kreisverband 350 Mitarbeiter. Der Geschäftsführer informierte außerdem über den Verlauf der Bauarbeiten für die neue Rettungswache und Geschäftsstelle in Schlüchtern. Er dankte dem Präsidium sowie allen Mitarbeitern für die gute Zusammenarbeit.

Kreisbereitschaftsleiterin Carolin Orth berichtete über die Arbeit der Aktiven. Sie verzeichnete knapp 1000 ehrenamtliche Helfer. Im Mittelpunkt stand der Einsatz von über 40 Helfern aus dem Kreisverband in den Flutgebieten im Westen Deutschlands. Insgesamt wurden dabei über 2.000 Helferstunden geleistet. Darüber hinaus führten die Helfer 70 Blutspendetermine durch. Orth dankte allen Helfern herzlich für ihr Engagement. Kilian Orth berichtete über die Arbeit des Jugendrotkreuz (JRK), die wegen der Pandemie nur eingeschränkt möglich war. 145 Kinder und Jugendliche sind derzeit im JRK aktiv.

Am Ende der Versammlung wünschte der scheidende Vorsitzende Heiner Kauck dem neuen Präsidium alles Gute bei ihrer verantwortungsvollen Tätigkeit.

Quelle: Deutsches Rotes Kreuz KV Gelnhausen-Schlüchtern e.V.

Mehr zum Thema

151121 DRK Gelnhausen Schluechtern 2
Norbert Södler (DRK LV), Heiner Kauck, GF Michael Kronberg
151121 DRK Gelnhausen Schluechtern 3
Weitere Ehrungen
151121 DRK Gelnhausen Schluechtern 4
Die neu gewählte Kreisbereitschaftsleitung