• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Einbrecher in Bürgstadt und Kleinheubach unterwegs

24.03.2022, 13:22 Uhr in Blaulicht
Einbruch Einbrecher tuer

BÜRGSTADT/KLEINHEUBACH. Am Mittwochmorgen haben Einbrecher aus einer Wohnung Schmuck im Wert von etwa 1.000 Euro entwendet. In einem weiteren Fall flüchtete der Täter ohne Beute. Die Kriminalpolizei Aschaffenburg ermittelt und bittet um Hinweise.

Schmuck aus Wohnhaus in Bürgstadt erbeutet

Am Trieb in Bürgstadt war eine Zeugin gegen 09.20 Uhr auf zwei verdächtige Männer aufmerksam geworden. Einer von ihnen war mittels Räuberleiter auf den Balkon eines Wohnhauses gelangt. Der Unbekannte verschaffte sich von dort aus Zugang zum Schlafzimmer, wo er sich offensichtlich auf die Suche nach Wertgegenständen machte. Als die Zeugin auf sich aufmerksam machte, ergriffen die beiden Täter die Flucht. Mit entwendetem Schmuck lief das Duo in Richtung Streckfuß und weiter in Richtung Schule davon.

Laut Zeugenangaben waren die beiden Täter etwa 20 Jahre alt. Der Mann, der in die Wohnung eindrang, hatte helle Haut und war mit einer hellen Hose und einer schwarzen Weste mit hellen Streifen bekleidet. Der andere Täter, der seinem Komplizen mittels Räuberleiter zum Einstieg verhalf, hat dunkle Haut. Er trug eine dunkelgrüne Steppjacke, eine helle Hose und weiße Turnschuhe.

Ähnlich gelagerter Fall in Kleinheubach - Täter entkommt ohne Beute

Ein ähnlich gelagerter Fall hatte sich bereits zuvor in Kleinheubach ereignet. Am dortigen Löwensteinring war ein unbekannter Täter über ein offenstehendes Fenster in ein Wohnhaus eingestiegen. Hinweise auf einen Komplizen liegen hier jedoch nicht vor. Entwendet wurde nach bisherigen Erkenntnissen nichts. Dem Einbrecher, der laut eines Zeugen maskiert und hell gekleidet gewesen sein soll, gelang es, unerkannt zu entkommen. Ob ein Zusammenhang mit dem Fall in Bürgstadt besteht, ist derzeit noch unklar und Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Wer möglicherweise etwas Verdächtiges beobachtet hat, das mit einem der Fälle in Zusammenhang stehen könnte, wird dringend gebeten, sich unter Tel. 06021/857-1733 mit der Kriminalpolizei Aschaffenburg in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizei Unterfranken