• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Fahrbahnerneuerung zwischen Hessenthal und Rohrbrunn im Zeitplan

22.06.2022, 13:31 Uhr in Lokales
051021 Symbolbild Baustelle

MESPELBRUNN-HESSENTHAL. Seit dem 16. Mai 2022 und voraussichtlich noch bis zum 22. Juli 2022 ist die Staatsstraße St 2312 zwischen Hessenthal und der Anschlussstelle Rohrbrunn auf circa 8,0 km Länge voll gesperrt. Nach fünf Wochen und zur Hälfte der vorgesehenen Bauzeit liegen die Arbeiten voll im Plan.

Folgende Bauarbeiten wurden und werden an der St 2312 ausgeführt. Zunächst wurde die alte und verschlissene Fahrbahndecke abgefräst. Danach wurde auf der gesamten Länge die sogenannte Binderschicht eingebaut, die untere der beiden neuen Asphaltschichten. Als nächstes wird die Asphaltdeckschicht aufgebracht. Die Markierungs- und Schutzplankenarbeiten werden den Abschluss bei diesem Bauvorhaben bilden.

Im Schutze der aktuellen Streckensperre werden vor Ort die Sichtverhältnisse an den Einmündungen verbessert und wo sinnvoll und notwendig ein hindernisfreier Seitenraum zur Verbesserung der Verkehrssicherheit entlang der Staatsstraße geschaffen. Die Eigentümer der umliegenden Forstgrundstücke haben hierzu an den relevanten Stellen Bäume gefällt. Aufgrund der klimatischen Veränderungen auch im Spessart ist vor allem die Fichte zunehmend durch Borkenkäfer und Hitze gefährdet. Die Bayerischen Staatsforsten haben nun die Verkehrssicherungsmaßnahme als Gelegenheit genutzt, um einen an die Staatsstraße angrenzenden Fichtenbestand mit klimatoleranten Baumarten nachhaltig umzubauen.

Im Zuge des Straßenbauvorhabens wird darüber hinaus auch eine sichere Querungsstelle für Wanderer und Radfahrer geschaffen. Unmittelbar am Forsthaus Echterspfahl quert der überregional bedeutsame Eselsweg die Staatsstraße. Zur Verbesserung der Querungsstelle wird auf 110 m Länge ein neuer Geh- und Radweg auf der Südseite der Straße hergestellt. Die Querungsstelle über die Staatsstraße wird dadurch in Richtung Hessenthal verlegt. Durch diese Verbesserungen ist es künftig für Wanderer und Radfahrer möglich die Staatsstraße bei guten Sichtverhältnissen außerhalb der Kurve zu überqueren.

Anlass der Baumaßnahme waren die vorhandenen erheblichen Fahrbahnschäden an den oberen Asphaltschichten des Fahrbahnoberbaus. Die Asphaltdeckschicht hatte das Ende ihrer Nutzungsdauer erreicht bzw. überschritten, dies zeigten die Schäden. In verschiedenen kürzeren Teilabschnitten wurden tiefergehende Sanierungsarbeiten notwendig. Die Bauarbeiten erstrecken sich auf eine Länge von ca. 4,3 km im Teilabschnitt der Strecke zwischen dem Ortsrand von Hessenthal und dem Forsthaus Echterspfahl.

Während der Bauzeit wird der Verkehr in beiden Fahrtrichtungen über die Bundesautobahn A 3 zwischen den Anschlussstellen Weibersbrunn und Rohrbrunn umgeleitet.

Die Staatsstraße 2312 – ehemals Bundesstraße B 8 – dient normalerweise als Bedarfsumleitungsstrecke für den Autobahnabschnitt Weibersbrunn-Rohrbrunn. Die beiden bestehenden Bedarfsumleitungsstrecken U42 und U83 müssen infolge der Vollsperrung der St 2312 auf diesem Streckenabschnitt temporär verlegt werden. Die Bedarfsumleitung U83 wird im genannten Zeitraum von der AS Weibersbrunn über die St 2308 durch Weibersbrunn und über die St 2317 weiter zur AS Rohrbrunn geführt. Die U42 verläuft temporär in der Gegenrichtung über die AS Rohrbrunn – St 2317 – St 2308 (Weibersbrunn) – AS Weibersbrunn.

Diese Umleitungen gelten auch für den nicht autobahnfähigen Verkehr.

Die Asphaltarbeiten sind stark witterungsabhängig, sodass Verzögerungen nicht ausgeschlossen werden können.

Das Staatliche Bauamt Aschaffenburg bittet für die unvermeidbare Vollsperre und die dringend erforderlichen Arbeiten um das Verständnis der Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer.


Quelle: Staatliches Bauamt Aschaffenburg