• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Fasanerie Hanau: Tundrawolf Aslan verstorben

12.02.2024, 10:51 Uhr in Main-Kinzig-Kreis
Aslan filtered K

HANAU. Nur einige Monate nach dem Tod von Leitwolf Inuq muss der Hanauer Wildpark Alte Fasanerie den nächsten Schicksalsschlag hinnehmen. Wie die Wildpark-Biologin Marion Ebel mitteilte, ist auch der Bruder-Wolf von Inuq, Aslan verendet.

Marion Ebel äußert sich nur schriftlich - aber auch in diesem Statement kann man die Trauer der Wolfsmutter entziffern. Inuq und Aslan, die beiden Polarwölfe, waren nicht nur Aushängeschild der Alten Fasanerie in Klein-Auheim – sie waren auch Ebels Babys. Immer wieder stimmte das Rudel sein wohlig-schönes Wolfsheulen an, wenn Ebel sie dazu animierte. Als Inuq im Herbst verendete, war der Leitwolf weg, und damit auch das Heulen. Nun ist auch sein Bruder Aslan tot. Wie es nun weitergeht im Wolfsgehege in Klein-Auheim mit nur noch einem Wolf, steht noch in den Sternen.

Mehr aus Main-Kinzig-Kreis