• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Glück im Unglück bei Unfall auf A45 bei Alzenau

25.12.2021, 06:46 Uhr in Blaulicht
Polizei Hessen 01
copyright gettyimages

ALZENAU. An Heiligabend gegen 19:30 Uhr kam es auf der A45 in Fahrtrichtung Gießen zu einem Verkehrsunfall mit insgesamt fünf beteiligten Fahrzeugen. Ein 21-jähriger Skoda-Fahrer prallte aus bislang ungeklärter Ursache in das Heck eines Nissan. Beide Fahrzeugführer verloren dabei die Kontrolle über ihre Fahrzeuge. Der Skoda kollidierte mit der Außenleitplanke und kam letztendlich auf dem Seitenstreifen zum Stehen. Der Nissan drehte sich um 180 Grad und blieb auf dem rechten Fahrstreifen entgegen der Fahrtrichtung stehen.

Eine Ersthelferin stoppte ihren Opel kurz nach der Unfallstelle als es zu einem weiteren Unfall kam. Ein Mercedes-Fahrer stieß unmittelbar nach der ersten Unfallstelle in das Heck eines weiteren Opel und in Folge dessen in den Opel der Ersthelferin auf dem Standstreifen.

Wie durch ein Wunder wurde keiner der Fahrzeuginsassen schwerer verletzt. Lediglich ein Fahrzeuginsasse des zweiten Unfalls, wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Alle anderen Beteiligten blieben glücklicherweise unverletzt. Insgesamt wurden alle fünf beteiligten Fahrzeuge erheblich beschädigt, der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt ca. 50.000 Euro.

Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge musste die Autobahn für ca. 2 Stunden komplett gesperrt werden. Die Verkehrspolizeiinspektion Aschaffenburg-Hösbach wurde zur Absicherung der Unfallstelle von den Feuerwehren aus Hörstein und Karlstein und der Autobahnmeisterei Hösbach unterstützt.

Quelle: Polizei