• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Großkrotzenburg: 28-Jähriger nach Raub festgenommen und in Haft

20.10.2021, 13:11 Uhr in Blaulicht
Polizei Hessen bearbeitet

GROSSKROTZENBURG. Einen schnellen Fahndungserfolg verbuchten Beamtinnen und Beamte der Polizeistation Großauheim am Montagvormittag, nachdem sie einen Mann, der zuvor einen Raub am Bahnhof in Großkrotzenburg begangen haben soll, vorläufig festnahmen. Gegen 8.15 Uhr alarmierte eine 38 Jahre alte Frau die Polizei und gab an, soeben an der Rückseite des Bahnhofs von einem Unbekannten unter Vorhalt eines Messers zur Herausgabe ihres gesamten Geldes aufgefordert worden zu sein.

Nachdem die 38-Jährige ihr Geld herausgegeben hatte, informierte sie umgehend die Polizei und übermittelte eine detaillierte Personenbeschreibung. Der Räuber sei etwa 25 bis 30 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß, habe mittelbraune kurze Haare und eine sportliche Figur. Er soll eine blaue Arbeitshose getragen haben.

Daraufhin machten sich gleich mehrere Streifen auf den Weg in Richtung des Tatorts. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung gelang es der Polizei, den mutmaßlichen Täter in der Nähe des Bahnhofs vorläufig festzunehmen. Eine weitere Streife fand das vermeintliche Raubgut in einem Mülleimer. Die Großkrotzenburgerin blieb unverletzt.

Es folgten intensive Ermittlungen des Fachkommissariats 11 der Hanauer Kriminalpolizei, sodass sich der Tatverdacht gegen den 28-Jährigen erhärtete und dieser auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hanau am Dienstagmittag zur richterlichen Vorführung gebracht wurde. Es erging Untersuchungshaftbefehl wegen Verdachts des Raubes und der 28-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und der Hanauer Kriminalpolizei dauern an.

Quelle: Polizei Offenbach