• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Großostheim: Betrunkene Autofahrt endet mit Totalschaden

24.06.2022, 12:01 Uhr in Blaulicht
Polizei Polizeiauto Polizeiwagen

GROSSOSTHEIM. Aufmerksame Zeugen teilten in der Nacht auf Freitag, gegen 01:00 Uhr, zwei mutmaßlich betrunkene Personen mit, die nach einem Einkauf in einer Aschaffenburger Tankstelle mit ihrem Pkw auf die B 8 in Richtung Kleinostheim weggefahren wären. Im Rahmen der eingeleiteten Fahndung konnte eine Streife der Aschaffenburger Polizei den gesuchten Pkw BMW letztendlich auf der B 469 in Fahrtrichtung Miltenberg feststellen, wo er kontrolliert werden sollte. Der Fahrer des BMW tat zunächst so, als würde er der Streife zu einer Kontrolle an der Anschlussstelle Stockstadt auf den Verzögerungsstreifen folgen, wechselte jedoch kurz vor der baulichen Trennung zurück auf die Hauptfahrbahn und flüchtete mit hoher Geschwindigkeit. Obwohl die Beamten die Verfolgung aufnahmen, verloren sie den Pkw aus den Augen. Die geschätzte Geschwindigkeit des BMW 840D muss weit jenseits der 200 km/h gelegen haben.

Wie sich einige Minuten später herausstellte, wollte der Fahrer des BMW die B 469 an der Abfahrt Großostheim verlassen. Dort verlor er zu Beginn des Ausfahrtsastes die Kontrolle über seinen Pkw. Dieser rutschte in der Folge unkontrolliert quer über das Gründreieck der Anschlussstelle und kollidierte mit der linken Fahrzeugseite mit der Leitplanke des Auffahrtsastes in Fahrtrichtung Miltenberg. Durch die Wucht des Anpralls wurde der BMW über die Leitplanke geschleudert und kam auf der Auffahrt quer zum Stehen. Der 40-jährige BMW-Fahrer stand bei Antreffen deutlich unter Alkoholeinfluss. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von umgerechnet fast 2 Promille, weshalb eine Blutentnahme angeordnet wurde. Er wurde bei dem Unfall lediglich leicht verletzt, ebenso sein Beifahrer, und wenig später mittels RTW in ein Krankenhaus gebracht. Die nachfolgende Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Aschaffenburg wurde nicht gefährdet.

Nach Würdigung der Gesamtumstände wurde noch in der Nacht durch die Staatsanwaltschaft Aschaffenburg die Beschlagnahme des Unfallfahrzeuges angeordnet. Der ringsum stark deformierte BMW wurde zu einer Verwahrstelle geschleppt, hat jedoch vermutlich nur noch Schrottwert. Der Sachschaden beträgt hier ca. 80000 Euro.Durch den Unfall wurden außerdem mehrere Leitpfosten und Leitplankenfelder im Wert von ca. 3000 Euro beschädigt.

Quelle: Verkehrspolizeiinepsktion Aschaffenburg-Hösbach