• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Hilfe im Primaveraland für ukrainische Menschen geht weiter

23.03.2022, 12:01 Uhr in Ukraine
Symbolbild Ukraine Flagge

PRIMAVERLAND. Die täglich steigende Zahl von Kriegsflüchtlingen aus der Ukraine stellt das Primaveraland vor immer neue Herausforderungen. Zahlreiche Ämter sind mit Aufnahme, Unterbringung und Beschäftigung beschäftigt. Gleichzeitig kümmern sich unzählige private Initiativen um die Geflüchteten.

In drei Phasen lässt sich die Flüchtlingshilfe im Primaveraland einteilen. Zuerst kommen die Menschen uns an. In Großeinrichtungen wie der Waldschule in Karlstein oder im Parkhotel Rödermark verbringen sie die ersten Nächte.

Dann geht es weiter in angemietete Wohnungen, für die zum Beispiel Dorfprozelten am Abend zusätzliche 10 Tausend Euro im Haushalt bereitgestellt hat.

Und dann geht’s zurück ins Leben. Im Main-Kinzig-Kreis um Beispiel sitzen schon die ersten Kids in den Intensiv-Klassen. Erwachsene gehen arbeiten. So in Aschaffenburg, wo ukrainische Ärzte bei der medizinischen Betreuung ihrer Landsleute helfen. Oder in Großwallstadt, wo die Handballer des ukrainischen Nationalteams jetzt eifrig trainieren – morgen ist in Rodgau schließlich schon das erste Freundschaftsspiel.