• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Impfzentren der Kreise Aschaffenburg und Miltenberg erweitern ihre Kapazitäten

30.11.2021, 13:34 Uhr in Corona
081021 Symbolbild Impfung Corona

STADT UND KREIS ASCHAFFENBURG/KREIS MILTENBERG. Das gemeinsame Impfzentrum von Stadt und Kreis Aschaffenburg in Hösbach erweitert ab 6. Dezember - das Impfzentrum des Kreises Miltenberg zum ersten Dezember - die Impfkapazitäten deutlich. Künftig stehen in beiden Impfzentren jeweils 800 Dosen pro Tag zur Verfügung.

Geöffnet hat das Impfzentrum in Hösbach dann von montags bis samstags von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr - das Impfzentrum in der Breitendieler Straße in
Miltenberg ist zukünftig an sieben Tagen in der Woche von 9:00 bis 19:00 Uhr geöffnet. Termine sind über das bekannte Portal https://impfzentren.bayern buchbar, sowie telefonisch:

Impfzentrum Kreis und Stadt Aschaffenburg: 0800/58927991

Impfzentrum Kreis Miltenberg: 09371/501 750

Das Impfzentrum führt Erst-, Zweit- und Auffrischimpfungen durch. Auffrischimpfungen sind frühestens vier Wochen nach einer Impfung mit Johnson&Johnson oder fünf Monate nach Abschluss der Impfserie mit BioNTech, Moderna oder AstraZeneca möglich. Zum Termin ist ein Ausweisdokument mitzubringen und, soweit vorhanden, auch der Impfpass. Mit dem Impfpass oder einer Ersatzbescheinigung muss bei Zweit- und Auffrischimpfungen der Nachweis der vorangegangenen Impfung erbracht werden.

Ebenso können sich hier Menschen melden, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind. Das Rückgrat der Impfkampagne sind laut der Bayerischen Staatsregierung die
niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte. Daher empfiehlt es sich, bei den Hausarztinnen und Hausärzten den nächstmöglichen Impftermin zu erfragen. Miltenbergs Landrat Jens Marco Scherf bedankt sich herzlich bei allen Bürgerinnen und Bürgern, dass sie durch ihre Impfbereitschaft einen wesentlichen Beitrag zur Eindämmung der CoronaPandemie leisten. „Nur gemeinsam bekommen wir die Pandemie in den Griff – und Ihre Impfung schützt Sie selbst und uns alle – vielen Dank für Ihre Unterstützung!“, so Scherf.


Quelle: Kreis Aschaffenburg/Kreis Miltenberg