• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören

Aschaffenburg-Schweinheim: Keine Gottesdienste wegen Missbrauchsskandal

Topnews
30.01.2022, 12:00 Uhr in Lokales
Anzeige

ASCHAFFENBURG. In der katholischen Gemeinde Maria Geburt in Aschaffenburg hat an diesem Wochenende keine Messe stattgefunden - aus Solidarität mit den Opfern des Missbrauchsskandals. Auch die nächsten beiden Sonntagsgottesdienste im Stadtteil Schweinheim werden ausgesetzt. Der Pfarrer möchte stattdessen Berichte von Betroffenen behandeln.

Der Skandal sei ein Verrat am Wort Gottes, wie es auf der Internetseite der Gemeinde heißt. "Wer diesen Sontag an einer Eucharistiefeier teilnehmen möchte, kann dies gern in der PG Maria Frieden tun.", heißt es hier weiter. Nach dem Motto "HÖREN – SCHWEIGEN – SPENDEN" wird sich an den kommenden Sonntagen in der Kirche versammelt, um literarische Erzählungen von Betroffenen zu hören, aus dem Gutachten zu lesen und in der Gegenwart Gottes zu schweigen, schreiben die Verantwortlichen der Pfarrgemeinde.

In dem Mitte letzter Woche veröffentlichten Gutachten vom Bistum München und Freising war sexuelle Gewalt im Bistum seit 1949 aufgearbeitet worden. Es gibt dort mindestens 497 Betroffene und 235 mutmaßliche Täter.

Quelle: Katholische Pfarrgemeinde Maria Geburt