• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Kioskstreit wohl mit Schreckschusswaffe in Hanau

Topnews
19.10.2023, 05:54 Uhr in Main-Kinzig-Kreis
Polizeiwagen Polizeiauto

HANAU. Ein Streit zwischen einem Kiosk-Besitzer und einem betrunkenen Mann beschäftigt derzeit die Polizei in Hanau. Bei der Auseinandersetzung hantierten die beiden Kontrahenten wohl mit Messer, Schreckschusswaffe und Pfefferspray. Sie endete mit zwei Festnahmen und einer Einweisung in eine Klinik.

Ein 33-Jähriger bedrohte den Kioskbesitzer in der Hanauer Krämerstraße mit einem Messer – ein Alkoholtest ergab bei dem Angreifer später über 2 Promille, er soll außerdem mit Flaschen geworfen haben. Der 54-jährige Kioskbesitzer reagierte alles andere als zimperlich - er schoss mehrfach mit einer Schreckschusspistole auf den 33-Jährigen und setzte Pfefferspray ein. Der Betrunkene kam leicht verletzt erst ins Krankenhaus und dann in eine Fachklinik. Gegen ihn wird wegen Bedrohung ermittelt. Auch der Kioskbesitzer wurde festgenommen, ihm werfen die Beamten gefährliche Körperverletzung und einen Verstoß gegen das Waffengesetz vor.

Mehr aus Main-Kinzig-Kreis