• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Klein & Lindholz: Meinungen zu Herbst-Corona-Maßnahmen

08.09.2022, 19:04 Uhr in Corona
130522 Aktuelles Pressefoto Karsten Klein

ASCHAFFENBURG/BERLIN. Goldbacher Bundestagsabgeordnete Andrea Lindholz kritisiert die heute beschlossenen Corona-Maßnahmen scharf. Das Land sei mit diesen Regelungen überhaupt nicht auf den kommenden Herbst und Winter vorbereitet. Während sie starke Kritik ausübt, sieht Karsten Klein von der FDP darin einen Kompromiss zwischen Freiheitsrechten und Gesundheitsschutz.

Folgende Maßnahmen gelten ab Oktober:

- FFP-2-Maskenpflicht in Fernzügen (für 6-13-Jährige reicht eine OP-Maske)

- Keine Maskenpflicht mehr in Flugzeugen

- FFP2-Masken- und Testpflicht in Krankenhäusern und Pflegeheimen sowie beim Arztbesuch

Dazu können die Länder schärfere Maßnahmen beschließen. Das gilt zum Beispiel für die Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr sowie Masken- und Testpflicht in Schulen. Aber auch Ausnahmen in verschiedenen Bereichen können von den Ländern beschlossen werden. Lockdowns und Geschäftsschließungen soll es dagegen nicht geben.

Mehr zum Thema

  1. Karsten Klein sagt uns
  2. Andrea Lindholz erzählt uns