• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Gesundheitsämter der Region bereiten sich auf Kinder-Impfungen vor

Topnews
13.12.2021, 15:00 Uhr in Corona
Corona Impfpass Impfen

MILTENBERG/HÖSBACH. Unsere Region bereitet sich jetzt auf Corona-Impfungen für Kinder zwischen 5 und 11 Jahren vor. Die Impfzentren in Hösbach und Miltenberg beginnen am kommenden Sonntag mit den Kinderimpfungen - Nach der Online-Registrierung auf impfzentren.bayern müssen die Termine dafür vorerst telefonisch vereinbart werden.

Pressemitteilung Kreis Miltenberg:

Im Impfzentrum des Landkreises Miltenberg an der Helios-Klinik in der Breitendieler Straße werden ab 19. Dezember auch Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren geimpft. Die Registrierung erfolgt unter www.impfzentren.bayern, die anschließende Terminvereinbarung ist ausschließlich über die Servicenummer des Landratsamtes 09371/501 750 von Montag bis Freitag, 8 bis 16 Uhr und am Samstag von 8 bis 13 Uhr möglich. Das Landratsamt bittet hierfür um Verständnis, da die Software des Bayerischen Freistaates noch keine Terminvereinbarung für die genannte Altersklasse zulässt.

Für die Kinder und Jugendlichen von 12 bis 18 Jahren erfolgt die Anmeldung wie gewohnt über www.impfzentren.bayern sowie alternativ für Personen ohne Internetanschluss telefonisch unter der Servicenummer 09371/501 750.

Gemeinsame Pressemitteilung Stadt und Kreis Aschaffenburg:

Mit einem Sonderimpftag starten bereits am 19. Dezember die Kinderimpfungen im gemeinsamen Impfzentrum von Stadt und Landkreis Aschaffenburg. Die Eltern
registrieren hierfür ihre 5- bis 11-Jährigen wie üblich auf https://impfzentren.bayern. Der Freistaat Bayern ermöglicht es in seinem Impfportal derweil noch nicht, Termine gezielt nur für Kinderimpfungen freizugeben. Daher müssen Termine für diesen Sonderimpftag nach der Registrierung zunächst telefonisch unter der 0800/58927991 vereinbart werden. Zweitimpftermine werden dann vor Ort vereinbart, so dass diese drei bis sechs Wochen später stattfinden können. Auf Grund des erwartet erhöhten Zeitaufwandes für die Beratung und Durchführung der Kinderimpfungen stehen gut 300 Termine für diesen Tag zur Verfügung. Mehrere Kinderärztinnen und Kinderärzte werden an diesem Tag im Einsatz sein. Im neuen Jahr werden die Kinderimpfungen dann im Rahmen des Regulärbetriebs stattfinden, der mit dem Jahreswechsel auf einen siebentägigen Impfbetrieb umgestellt wird. Vorbehaltlich etwaiger Anpassungen im laufenden Betrieb werden im eigens für Kinder hergerichteten Impfzimmer zunächst täglich rund 60 Impftermine zur Verfügung stehen, während in den übrigen Impfzimmern weiterhin die Erwachsenenimpfungen vorgenommen werden. Im Kinderimpfzimmer wird auch dann immer kinderärztliches Personal im Einsatz sein. Das gemeinsame Impfzentrum wird am 13. Dezember mit Kinderimpfstoff von BioNTech für 2.500 Impfungen beliefert.

Landrat Dr. Alexander Legler erklärt: „Ich freue mich, dass wir nun zügig mit den Kinderimpfungen beginnen können und so auf die vielen Anfragen nach
Kinderimpfterminen reagieren können, die uns bereits erreicht haben. Über dieses Angebot hinaus befinden sich auch weitere Sonderimpfaktionen für Kinder in der
Planung.“