• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Kreis Offenbach und Kommunen ziehen bei Regionaltangente West an einem Strang

31.01.2022, 11:32 Uhr in Lokales
050122 Bahn Schiene

KREIS OFFENBACH. „Wir freuen uns mit der RTW-Gesellschaft und allen Gesellschaftern über den ersten Planfeststellungsbeschluss für die Regionaltangente West in ihrem südlichen Abschnitt. Diese Genehmigung ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur Umsetzung einer direkten Schienenverbindung aus unserem Westkreis an den Flughafen und in den Vordertaunus.“ Claudia Jäger, Erste Kreisbeigeordnete und Vertreterin des Kreises im Aufsichtsrat der RTW-Gesellschaft, macht keinen Hehl aus ihrer Erleichterung über die erfreuliche Nachricht vom Wochenende.

„Die Erteilung der Genehmigung war nicht zuletzt das Ergebnis eines intensiven und lösungsorientierten Prozesses der Meinungsbildung und Abstimmung zwischen dem Aufgabenträger Kreis Offenbach und den beteiligten Kommunen. Hier konnten wir auch im kritischen Diskurs immer gemeinsame Lösungen finden, weil wir klar das Ziel eines möglichst schnellen Baubeginns vor Augen haben“, führt Claudia Jäger aus.

Der Planfeststellungsbeschluss für den Bau der RTW im Kreis Offenbach kommt auch mit Blick auf die aktuelle Ausarbeitung des neuen Nahverkehrsplans 2022 für den Kreis Offenbach gerade zur rechten Zeit. Bei Einhaltung des vorgesehenen Zeitplans würde die RTW zum Ende der Gültigkeit dieses Planes, der das ÖPNV-Angebot für die kommenden fünf Jahre im Kreis Offenbach festlegt, in den Betrieb gehen. Die geplanten Angebote im Busverkehr und beim Hopper können somit auf diesen Zeitpunkt ausgerichtet werden.

Einen besonderen Dank möchte Claudia Jäger an die Fachleute in der RTW-Gesellschaft und im Regierungspräsidium Darmstadt richten. „Die Erarbeitung, die Abstimmung und die Prüfung dieser Berge von Planungsunterlagen ist eine fantastische Leistung und zudem von enormer Wichtigkeit. Das braucht seine Zeit, denn hier geht Gründlichkeit vor Schnelligkeit.“

“Was hier geleistet wurde, sowohl qualitativ als auch quantitativ, kann ich sehr gut beurteilen, denn schließlich war der Kreis Offenbach eines der Gründungsmitglieder der RTW-Planungsgesellschaft im November 2008. Bereits seit dieser Zeit vertrete ich den Kreis in den Gremien der Gesellschaft“, erläutert die Erste Kreisbeigeordnete.

„Ein in diesem Zusammenhang auch erwähnenswerter Aspekt ist, dass dies einen bedeutenden Meilenstein bei der Umsetzung unseres Leitbilds Mobilität darstellt. Neben vielen anderen Ansätzen ist insbesondere die Entwicklung neuer und hochwertiger ÖPNV-Angebote ein zentrales Element unserer Planungen“, zeigt sich Claudia Jäger erfreut.

Quelle: Kreis Offenbach