• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Kutscher bei Unfall in Hanau schwer verletzt

Topnews
11.10.2021, 14:32 Uhr in Blaulicht
Police g3635225f6 1920

HANAU. Noch nicht ganz klar ist der Hergang eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntagmittag in der Fasaneriestraße zwischen der Bundestraße 43 und Klein-Auheim ereignete. Ein 67 Jahre alter Mann war dort gegen 12.20 Uhr mit seiner Kutsche in Richtung Klein-Auheim unterwegs. Aus bislang unbekannter Ursache stieß ein 74-jähriger VW-Fahrer aus Kefenrod von hinten kommend gegen das Pferdegespann, wodurch der aus Alzenau stammende Kutscher schwer verletzt wurde und per Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden musste.

Ein elf Jahre alter Junge, der sich auf der Kutsche befand, hatte dabei wohl Glück im Unglück: Er wurde durch die Kollision auf die Straße geschleudert und blieb äußerlich offenbar unverletzt. Er stand jedoch unter Schock und kam ebenfalls in eine Klinik. Das Pferd, das sich durch den Aufprall losgerissen hatte, konnte kurz darauf eingefangen werden. Auch ein auf der Kutsche mitfahrender Hund büxte kurzzeitig aus. Beide Tiere erlitten ebenfalls leichte Blessuren. Der Kefenröder fuhr nach dem Zusammenstoß, bei dem an beiden Fahrzeugen etwa 7.000 Euro Sachschaden entstand, mit seinem Touran zunächst davon, meldet seine Unfallbeteiligung jedoch kurz darauf der Polizei in Großauheim. Gegen ihn wird nun unter anderem wegen des Verdachts der Verkehrsunfallflucht ermittelt. Geprüft werden dabei auch Aussagen des 74-Jährigen, wonach er einem auf seiner Fahrspur entgegenkommenden Fahrzeug ausweichen musste, welches gerade ein anderes Auto überholte. Die Polizei sucht derweil Unfallzeugen, die sich unter der Rufnummer 06183 91155-0 melden können.

Zur Klärung des genauen Unfallhergangs wurde zudem ein Sachverständiger hinzugezogen.

Quelle: Polizei