• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Linke Main-Kinzig-Kreis: Versäumnisse bei Landratswahlkandidat

24.11.2022, 10:15 Uhr in Main-Kinzig-Kreis
201121 Symbolbild Wahl Kreuzchen stift

MAIN-KINZIG-KREIS. Bei der Linkspartei im Main-Kinzig-Kreis ist der Frust groß, nachdem man es offenbar versäumt hat, einen Kandidaten für die Landratswahl im kommenden Jahr aufzustellen. Bei einer Versammlung in Wächtersbach räumte der Kreisvorsitzende Thomas Maurer am Abend laut Vorsprung Online, wörtlich, harmonisches Scheitern ein.

Auf den Social Media Kanälen war es allerdings schon zu kräftigen Disharmonien gekommen. Wer hat das denn verbockt, war da zu lesen. Mit Matthias Okon aus Hasselroth hatte die Linkspartei eigentlich schon einen Herausforderer für Main-Kinzig-Landrat Thorsten Stolz nominiert. Der SPD-Amtsinhaber hat bei der Wahl nächstes Jahr trotzdem nur Gabriele Stenger von der CDU als Gegenkandidatin, weil die Linken dem Wahlleiter im Gelhnäuser Kreishaus bis zur Anmeldefrist einfach keine Unterlagen zukommen hatten lassen. Schnell waren die Admins dagegen beim Löschen der gehässigen Social-Media-Posts. Die waren nach kurzer Zeit schon weg.