• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Malteser Hospizdienst Alzenau besteht seit 20 Jahren

29.07.2022, 06:06 Uhr in Lokales
Alzenau Malteser

ALZENAU.Sie waren Pionierinnendamalsunddarauf können Siezu Rechtsehr stolz sein bescheinigten alle Festredner beimkleinen Empfang zu20Jahre MalteserHospizarbeit in Alzenau.15Teilnehmerinnenhatten sich2002zum ersten Vorbereitungskurs zusammengefundenundsahen sichdamalsin ihrer Umgebungmit vielUnverständnisund bisweilenauchAnfeindungenkonfrontiert.

Angestoßen hatte den Kurs die damalige Leiterin der Sozialstation Monika Stumpf, die auch bei Jubiläum anwesend war.Stumpf leitet heuteeinHospiz in Wetzlarundwarganz gerührtzu sehen,dass derkleineSamen von damalsso vieleFrüchte getragen hat.Inzwischensei die Hospizarbeit aber in der Gesellschaft angekommen und hoch respektiert,bestätigtedie stellvertretende LandrätinClaudia Papachrissanthouund drückte ihre persönliche hohe Wertschätzungfür die ehrenamtlich geleisteteSterbe-und Trauerbegleitungder Malteseraus.Dies bestätigte auchErster BürgermeisterStephan Noll:Ich bin sodankbar, dass ichEuchhier in Alzenau habe, denn damit werdeauch ein Zeichen gesetzt für eine menschenfreundliche Gesellschaft, inderalle ihren Platz haben, so Noll.Seit 2002 gab es fünf weitereHospizkurse, derzeit 30 aktiveHospizhelferinnen und-helferundlebendigeKooperationenmitSenioren-und Pflegeeinrichtungen und dem HospizAlzenau.Auch derenVertreter lobten die gute Zusammenarbeitzum Wohle der Bewohnerinnen undBewohner, aber auch der Angehörigen und Mitarbeitenden:Wir freuen uns, dass das Malteserteam immer weiterwächst,waren sich diePflegedienstleitungdes Seniorenwohnen AlzenauKatrin KaltbachundMarkus Höfler,Leiter des Hospizes, einig.

Dem Festakt vorausgegangen war ein feierlicherDank-Gottesdienstin derAlzenauer Pfarrkirche St. JustinusmitPfarrerFrank Mathiowetz.In einer DialogpredigtstelltenMartina Mirus, MalteserDiözesanoberin und Leiterin des ersten Hospizkurses,undLaura Schön, Teilnehmerin des ersten Kurses,auch noch mal den tieferen Sinn von Sterbe-und Trauerbegleitungunddie Zieleder Malteser Hospizarbeitauch in Zukunftdar.

Quelle: Malteser Hilfsdienst e.V. Diözese Würzburg