• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

MKK: AQA erhält Förderung in Höhe von 200.000 Euro

29.06.2022, 12:23 Uhr in Lokales
290622 309 Digitales Lernen und Ausbilden

MAIN-KINZIG-KREIS. Große Freude am Hauptstandort der kreiseigenen Gesellschaft für Arbeit, Qualifizierung und Ausbildung (AQA) in Gründau: Die Ausbildungs- und Fördermaßnahmen werden noch stärker digitalisiert, erleichtert durch digitale Lernmittel für einen Wert von 200.000 Euro, die vor wenigen Tagen bei der AQA angekommen sind. Möglich gemacht hat dies eine Förderung des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration.

AQA-Geschäftsführer Hans-Jürgen Scherer nahm die Geräte mit seinem Team in Empfang. „Für uns ist es ganz wichtig, Ausbildung und Qualifizierung immer auf der Höhe der Zeit anzubieten. Das heißt, dass wir natürlich regelmäßig auch die Praxis- und Theorieanteile an den aktuellen Technikstandard anpassen. Vor allem wollen wir jedem die Gelegenheit geben, die notwendigen Digitalkenntnisse zu erwerben“, so Scherer.

Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration unterstützt hessische Bildungs- und Qualifizierungsträger innerhalb des Programmes REACT-EU bei der Umsetzung digitaler Bildungskonzepte. Durch Stärkung der technischen Infrastruktur und Optimierung der Kompetenzen zur Gestaltung und Umsetzung digitaler Bildungsangebote sollen insbesondere Benachteiligte und Menschen mit besonderem Förderbedarfen einen erleichterten Zugang zur digitalen Welt erhalten.

Die AQA erhält eine Förderung in Form von Sachmitteln in Höhe von 200.000 Euro, unter anderem für Smartboards und Computertechnik. Künftig können den Teilnehmenden an den AQA-Angeboten kostenlos Leihgeräte zur Verfügung gestellt werden. Mit ihnen kann im Seminar der Umgang mit moderner Technik erlernt werden. Die AQA ist einer der ersten hessischen Bildungsträger, die über das Förderprogramm die Technikausstattung erhalten haben.