• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

MKK: Bürgerinitiative kritisiert Behörden

07.06.2022, 07:57 Uhr in Lokales
Reise Biosphaerenreservat kreis miltenberg

MAIN-KINZIG-KREIS. Warum ist Hessen bei den Planungen für das Biosphärenreservat Spessart außen vor? Ein Zusammenschluss von Bürgerinitiativen im Main-Kinzig-Kreis glaubt, dass die Hessen selbst schuld sind - Und zwar die Behörden im Kreis. Vernunftkraft nennt sich der Verein, der jetzt gegen die Main-Kinzig-Behörden schießt und den Kommunalpolitikern Doppelmoral vorwirft. Der Main-Kinzig-Kreis habe in der Vergangenheit bei Windkraft-Planungen keine Rücksicht auf die bayerischen Spessart-Anrainer genommen, so der Naturschützer-Verein. Der Windpark Rossdorf in der Nähe von Flörsbachtal sei so ein Beispiel. Ebenso die Windräder im Freigericht-Neuses. Es sei logisch, dass die bayerischen Kommunen jetzt lieber ohne die hessischen Nachbarn planen. Die Machbarkeitsstudie zum Biosphärenreservat, die jetzt erstellt wird, wurde von den bayerischen Kommunen in Auftrag gegeben. Ausdrücklich ohne hessische Beteiligung, was im Main-Kinzig-Kreis für Frust sorgte.