• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Mord in Gelnhausen: Plädoyers erwartet

20.02.2024, 08:00 Uhr in Main-Kinzig-Kreis
Landgericht Amtsgericht Hanau Totale

HANAU/GELNHAUSEN. Im Spätsommer 2022 hat ein Spaziergänger eine Leiche in Gelnhausen entdeckt – heute werden vor dem Hanauer Landgericht die Plädoyers im Mordprozess gegen den angeklagten Syrer erwartet.

Ein 29-jähriger Syrer soll seinen 25-jährigen Landsmann auf einem Schotterweg in Gelnhausen getötet haben. Laut Staatsanwaltschaft lockte der Angeklagte den Geschädigten unter dem Vorwand eines Diskobesuchs in sein Auto, fuhr dann aber zu dem abgelegenen Weg unweit der Bahngleise. Hier schlug er dem Opfer mit einem Brecheisen mehrfach auf den Kopf und stach über 55-mal mit einem Messer auf ihn ein. Die Leiche soll er mit Benzin übergossen haben, um den Mord zu vertuschen. Danach hätte der 29-Jährige Kokain im Wert von 7.000 Euro aus der Wohnung des Geschädigten entwendet, um es zu verkaufen. Hintergrund der Tat seien Schulden gewesen, die das Opfer dem Angeklagten nicht zurückgezahlt hatte.

Mehr aus Main-Kinzig-Kreis