• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Nach Drogen-Crash auf A66: Prozess heute am Landgericht Hanau

Topnews
28.01.2022, 07:10 Uhr in Gericht
Landgericht Amtsgericht Hanau Totale

HANAU/WÄCHETRSBACH. Kiloweise Marihuana flog vergangenen Sommer bei Wächtersbach über die Autobahn. Heute stehen die beiden mutmaßlichen Drogen-Transporteure vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft vermutet, dass das Duo in Frankreich insgesamt 137 Kilo Cannabis eingekauft hatte.

Im Juli 2021 seien die beiden Angeklagten im Wohnmobil mit über 100 Kilogramm Rauschgift von Frankreich nach Deutschland unterwegs. Die mutmaßlichen Schmuggler liefen der Polizei dann nur durch Zufall in Arme. Auf der A66 bei Bad Orb Wächtersbach mussten sie auf dem Standstreifen halten.

Ein vorbeifahrender Laster streifte dann das Wohnmobil, woraufhin der Aufbau zerstört wurde. Das verpackte Marihuana wurde durch den Unfall auf der Straße verteilt, wo es die Beamten entdeckten. Der 67-Jährige und die 40 Jahre alte Frau wollten die Drogen weiterverkaufen, so die Staatsanwaltschaft – der Straßenverkaufswert liegt bei rund einer Million Euro.