• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Sporthallen im MKK bleiben erstmal Flüchtlingsunterkünfte

Topnews
15.09.2022, 12:16 Uhr in
1509 sporthalle MKK Ukrainehilfe

HANAU/LANGENSELBOLD/WÄCHTERSBACH/BIRSTEIN - Die Hoffnung schwindet, dass die mit Ukraine-Flüchtlingen belegten Sporthallen im Main-Kinzig-Kreis im Spätherbst wieder für die Vereine frei werden. Als Grund für die Verzögerung nennt das Landratsamt in Gelnhausen heute die weiterhin hohe Zahl an neu dazu kommenden Flüchtlingen. Im Sommer hatte sich Main-Kinzig-Landrat Thorsten Stolz noch zuversichtlich gezeigt, das Problem mit den Sporthallen lösen zu können. Doch es klappt offenbar nicht, vielmehr muss auch die Sporthalle in Birstein jetzt wieder als Flüchtlingsunterkunft herhalten. In Gelnhausen trafen sich heute die Entscheidungsträger des Kreises, um vor Ort den Aufbau einer neuen Unterkunft zu begutachten, die zwischen dem Gelnhäuser Hallenbad und der Großsporthalle nun in Leichtbauweise hochgezogen wird. Die Sporthallen in Wächtersbach, Langenselbold und Mittelbuchen müssen allerdings weiter als Flüchtlingsunterkünfte herhalten. Wie lange noch, das vermag im Landratsamt niemand vorherzusagen. (Bild: Die Sporthalle in Birstein, in der jetzt wieder Flüchtlinge untergebracht werden)