• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Obertshausen: Fällungen im Buchenwäldchen

19.11.2021, 14:36 Uhr in Lokales
Symbolbild Wald Tannen Baeume

OBERTSHAUSEN. Wie das Forstamt Langen mitteilt, müssen in den nächsten Wochen einige Baumfällungen in Obertshausen durchgeführt werden. Diese stehen im Bereich Buchenwäldchen an der Burgstraße/Ecke Gartenstraße an. Notwendig sind die Maßnahmen im Zuge der sogenannten Verkehrssicherung, um abgestorbene Bäume entlang des Waldweges zu fällen. So soll den Spaziergängerinnen und Spaziergängern auch künftig ein möglichst sicheres Betreten der Wege ermöglicht werden, wie Revierförster Till Schmid-Lameck informiert.

„Durch die Trockenheit der vergangenen Jahre sind viele der hier wachsenden alten Buchen stark geschädigt. Für den Waldbesucher können zum Beispiel durch abgestorbene Bäume, Pilzbefall oder Beschädigungen, die die Standsicherheit der Bäume gefährden, Gefahren entstehen“, erklärt der Fachmann. Trockene Äste oder Kronenteile, die jederzeit herabstürzen können, stellen ebenfalls ein erhebliches Gefahrenpotential dar.

In der Regel lassen sich die erkannten Gefahren nur durch die Fällung der betreffenden Bäume beseitigen. „An besonders erhaltenswerten, noch ,rest-vitalen‘ Bäumen wird zudem Totholz mit dem Hubsteiger entnommen“, informiert Till Schmid-Lameck. Es sei geplant, die entstandenen Lücken im Bestand in der nächsten Pflanzperiode wieder zu bepflanzen.

Im Wald können abgestorbene Bäume als Lebensraum für viele Arten stehen bleiben. Sie gelten dort als „ortsübliche Gefahr“. Waldbesucherinnen und Waldbesucher sollten daher immer auch darauf achten, dass sie sich nicht unnötigerweise Gefahren aussetzen und zum Beispiel nicht unter einem abgestorbenen Baum picknicken oder sich bei Stürmen im Wald aufhalten.

Einen genauen Zeitpunkt für die Baumfällungen in Obertshausen können die Zuständigen der Revierförsterei Mühlheim im Forstamt Langen noch nicht nennen, da das beauftragte Unternehmen derzeit eine Reihe von Baumfällungen und Pflegemaßnahmen abarbeitet. Während der Baumfällungen wird das Waldstück abgesperrt, das Betreten der Wege ist in dieser Zeit verboten.

Quelle: Stadt Obertshausen