• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

OFC mit Torfestival in Zellhausen und Neuzugang Zitzelsberger

06.07.2022, 21:00 Uhr in Sport
OFC Logo

ZELLHAUSEN/OFFENBACH. Am Mittwochabend gastierten die Offenbacher Kickers beim SV Zellhausen. Nachdem der OFC die ersten beiden Testspiele gegen Teams aus der Regionalliga Bayern erfolgreich gestaltet hatte, gewann die Mannschaft von Cheftrainer Alexander Schmidt heute gegen den Verein aus der Kreisliga A Offenbach mit 23:0. Hermes, Onangolo und Bozic trafen je dreifach, Hosiner erzielte sogar sechs Tore.

Der OFC begann mit dem erst am Nachmittag vorgestellten Neuzugang Jakob Zitzelsberger in der Startelf. Bereits in der zweiten Minute lag der Ball erstmals im Netz, Knölls Kopfballtreffer auf Flanke von Hermes zählte allerdings aufgrund einer Abseitsstellung nicht. In der 5. Minute traf dann Onangolo zum 1:0. Das 2:0 köpfte Hermes nach einem tollen Diagonalball von Zieleniecki. Die 15. Spielminute brachte gleich zwei Treffer: Zunächst traf Zieleniecki mit einem wuchtigen Kopfball nach Derflinger-Ecke, nur wenig später erzielte Knöll nach einer schönen Flanke von Onangolo das vierte Kickers-Tor. Mit einem schönen Schuss traf Onangolo zum 5:0. In der 37. Minute machte Hermes das halbe Dutzend voll. Sowohl Onangolo als auch Hermes erzielten kurz vor der Pause noch ihren jeweils dritten Treffer. Zum Halbzeitstand von 9:0 traf dann Derflinger mit einem schönen Schuss von der Strafraumkante.

In der zweiten Halbzeit wechselte Alexander Schmidt nahezu komplett durch, lediglich Moreno und Jopek blieben auf dem Platz. Zum Einsatz kamen auch die Testspieler Tobias Stirl, Jost Mairose und Elias Felber. Die noch torreichere zweite Hälfte eröffnete Andacic in der 48. Minute mit einer schönen Direktabnahme zum 10:0. Nur wenig später nahm Hosiner den Ball schön an und legte auf Bozic auf. Das zwölfte Kickers-Tor erzielte Mesanovic auf Vorlage von Vetter. Auch das 13:0 durch Bozic bereitete Vetter vor. Durch weitere Tore (unter anderem erzielte Hosiner einen Sechserpack) schraubten die Kickers das Endergebnis schließlich auf 23:0.

Am kommenden Wochenende stehen gleich zwei Testspiele auf dem Programm. Am Samstag, 9. Juli, ist der OFC zunächst beim 1. Hanauer FC 1893 zu Gast. Am Sonntag, 10. Juli, treten die Kickers dann beim SV Eddersheim an. Die Partien gegen die beiden Teams aus der Hessenliga werden jeweils um 14 Uhr angepfiffen, Kickers TV überträgt im Videolivestream.

Mannschaftsaufstellung Kickers Offenbach (1. Halbzeit):

Maximilian Engl, Shako Onangolo, Sebastian Zieleniecki, Törles Knöll, Lucas Hermes, Christian Derflinger, Dominik Wanner, Björn Jopek, Ronny Marcos, Vincent Moreno, Jakob Zitzelsberger

Mannschaftsaufstellung Kickers Offenbach (2. Halbzeit):

Tobias Stirl, Mateo Andacic, Maik Vetter, Philipp Hosiner, Björn Jopek, Almin Mesanovic, Vincent Moreno, Dejan Bozic, Jost Mairose, Elias Felber, Julian Albrecht

Tore:

0:1 Onangolo (5. Minute), 0:2 Hermes (11.), 0:3 Zieleniecki (15.), 0:4 Knöll (15.), 0:5 Onangolo (29.), 0:6 Hermes (37.), 0:7 Onangolo (41.), 0:8 Hermes (42.), 0:9 Derflinger (44.), 0:10 Andacic (48.), 0:11 Bozic (50.), 0:12 Mesanovic (55.), 0:13 Bozic (63.), 0:14 Hosiner (65.), 0:15 Hosiner (68.), 0:16 Mesanovic (71.), 0:17 Bozic (73.), 0:18 Hosiner (74.), 0:19 Andacic (76.), 0:20 Hosiner (77.), 0:21 Hosiner (79.), 0:22 Vetter (83.), 0:23 Hosiner (90.)

Außerdem kommt Jakob Zitzelsberger zu den Offenbacher Kickers. Der 25-Jährige stand zuletzt beim FC Pipinsried in der Regionalliga Bayern unter Vertrag und trainierte die letzten Wochen schon beim OFC mit.

Nach seiner fußballerischen Ausbildung bei Jahn Regensburg, wechselte Zitzelsberger 2019 zum VfB Eichstätt in die bayrische Regionalliga. 2021 kam für den 1,88 Meter großen Innenverteidiger dann der ligainterne Wechsel zum FC Pipinsried. Der OFC testete den Verteidiger bereits in den beiden Testspielen gegen Würzburg und Aubstadt. Dabei konnte er sowohl als Innenverteidiger als auch als linker Verteidiger überzeugen.

Jakob Zitzelsberger: „Ich würde sagen, dass ich ein variabler Spieler bin und fühle mich am wohlsten auf der Position des Innenverteidigers und Linksverteidigers, dazu bin ich Linksfuß, was einen gewissen Vorteil mitbringt. Großen Dank auch an das Team, dass mich so toll aufgenommen hat. Ich möchte so oft spielen wie möglich und die Ziele der Mannschaft erreichen“

Matthias Georg (Geschäftsführer OFC Kickers 1901 GmbH): „Jakob Zitzelsberger verfügt dank seiner Athletik und Spielstärke über ein großes Potenzial und kann auf verschiedenen Positionen eingesetzt werden. Er hat uns in den beiden Testspielen überzeugt und kann im kommenden Jahr sogar noch einen großen Schritt in seiner Entwicklung machen, da er extrem viel mitbringt, was im bezahlten Fußball gefordert ist."

Quelle: Kickers Offenbach