• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Psychiater sagt im U-Ausschuss zum Anschlag von Hanau aus

Topnews
07.02.2022, 07:36 Uhr in Lokales
190220 Hanau Anschlag Frankfurt Gedenkstaette MN 1

WIESBADEN/HANAU. Eine psychische Krankheit des Attentäters von Hanau sei schwer zu erkennen gewesen. Das sagte heute ein Psychiater, der im Untersuchungsausschuss des hessischen Landtags zum Hanauer Anschlag gehört wurde. Die paranoide Schizophrenie hätte sich laut dem Sachverständigen über Jahrzehnte in die Persönlichkeit von Tobias R. „eingefressen“. So habe er nach außen einen gesunden Eindruck machen können.

Der 43 Jahre alte Tobias R. hatte 2020 in Hanau neun Menschen mit Migrationshintergrund ermordet. Danach hatte er seine Mutter und sich selbst getötet. Der Untersuchungsausschuss soll klären, ob Polizei und Justiz im Vorfeld und während der Mordnacht von Hanau vermeidbare Fehler gemacht haben.