• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Raiffeisen-Fusion: A'burg und Waldaschaff-Heigenbrücken

Topnews
19.11.2022, 09:22 Uhr in Aschaffenburg
Screenshot 2022 11 19 092729

ASCHAFFENBURG/WALDASCHAFF. Die Raiffeisen-Volksbank Aschaffenburg eG und die Raiffeisenbank Waldaschaff-Heigenbrücken eG planen einen Zusammenschluss.

Das gaben die Vorstände beider Banken heute offiziell bekannt.

Nach Zustimmung der Aufsichtsräte beider Häuser wurden die Sondierungsgespräche aufgenommen. Der Fusionsbeschluss durch die Vertreterversammlungen der beiden Banken soll Ende des 2. Quartals 2023 erfolgen. Durch den Zusammenschluss entstünde ein Institut mit einer Bilanzsumme von rund 3,5 Mrd. Euro und ca. 60.000 Mitgliedern. Die Kreditgenossenschaft würde an 30 Standorten in der Region 457 Mitarbeiter, darunter elf Auszubildende, beschäftigen.

Die Vorstände beider Banken versichern, dass es keine fusionsbedingten Kündigungen geben wird. „Wir bündeln unsere Kräfte, um die vielfältigen Herausforderungen zukunftsweisend und nachhaltig zu lösen und damit die fortschreitende Digitalisierung sowie immer mehr Regularien zu meistern. Für unsere Mitglieder und Kunden in der Region nutzen wir die Synergieeffekte und sind weiterhin ein starker Partner.“, so die Vorstände beider Banken in einer Pressemitteilung.