• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Rauschgiftfunde im Raum Aschaffenburg: Polizei hat richtigen Riecher

24.01.2022, 10:23 Uhr in Blaulicht
Polizei Halt Stop

RAUM ASCHAFFENBURG. Im Berichtszeitraum bewiesen Beamte der Verkehrspolizei Aschaffenburg mehrfach den richtigen Riecher und ein geschultes Auge bei der Kontrolle verschiedener Fahrzeuge und fanden diverse kleinere Mengen Drogen auf. Auf Grund ihres auffälligen Fahrverhaltens wurde am Sonntag um 12:20 Uhr eine Seat-Fahrerin am Pendlerparkplatz in Hösbach einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei ihr wurden deutliche drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Die Dame gab an, Marihuana-Patientin zu sein, jedoch konnte sie keinerlei Nachweise hierfür erbringen. In ihrem Fahrzeug wurden geringe Mengen Marihuana und Haschisch sowie weitere Utensilien zum Konsum von Kokain bzw. Amphetamin aufgefunden und sichergestellt. Zum beweiskräftigen Nachweis des Fahrens unter Drogeneinfluss wurde bei der 38-Jährigen eine Blutentnahme durchgeführt. Die Weiterfahrt wurde für 24 Stunden untersagt und diesbezüglich die Fahrzeugschlüssel sichergestellt.

Am Sonntag gegen 13:30 Uhr wurde auf Höhe Waldaschaff ein Seat kontrolliert. Im Rahmen der Durchsuchung der Fahrzeuginsassen wurden beim Beifahrer 16,3 Gramm Marihuana sowie 1,5 Ecstasytabletten aufgefunden. Die Betäubungsmittel wurden sichergestellt und von dem 46-jährigen serbischen Staatsangehörigen eine Sicherheitsleistung einbehalten. Im Hafengebiet fiel einer Streife der Wasserschutzpolizei am Sonntagnachmittag ein geparkter Pkw auf, dessen Insassen neben einem verbotenen Teleskopschlagstock auch 1,6 Gramm Marihuana mit sich führten und offensichtlich kurz zuvor dort einen Joint konsumiert hatten. Auch in diesem Fall wurde das illegale Eigentum sichergestellt.

Am Montag gegen 03:35 Uhr wurde auf der A 3 bei der Schleierfahndungskontrolle eines Mercedes mit tschechischer Zulassung eine geringe Menge Marihuana sowie zahlreiche Rauschgift-Utensilien aufgefunden und sichergestellt.

Quelle: Verkehrspolizei Aschaffenburg-Hösbach