• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Schwerer Unfall auf A3 bei Weibersbrunn - drei Fahrzeuge beteiligt

Topnews
21.03.2022, 18:00 Uhr in Blaulicht
Unfall Auto Polizei

WEIBERSBRUNN. Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Montagvormittag auf der A3 nahe der Anschlussstelle Weibersbrunn / Bessenbach gekommen. Insgesamt drei Fahrzeuge waren in den Unfall verwickelt. Zwei Autofahrer wurden hierbei schwer verletzt. Die Unfallursache ist bislang noch unklar. Ein Sachverständiger wurde eingeschaltet. Gegen 11.00 Uhr ging bei der Integrierten Leitstelle die Meldung über einen Verkehrsunfall auf der A3 in Fahrtrichtung Frankfurt ein. An dem Unfall waren ein 45-jähriger BMW-Fahrer mit seinem 39-jährigen Beifahrer, ein 29-jähriger Fahrer eines Audis sowie ein 47-jähriger Fahrer eines Renaults beteiligt. Der genaue Unfallhergang ist derzeit noch unklar und muss nun ermittelt werden. Dem aktuellen Sachstand nach steht lediglich fest, dass alle beteiligten Fahrzeuge Unfallschäden aufweisen und die Fahrer des Audis und des Renaults schwer verletzt wurden und in ein Krankenhaus eingeliefert werden mussten. Der Renault kam mit erheblichen Schäden im Grünstreifen zum Stehen. Der Audi hatte sich offensichtlich überschlagen und blieb auf dem Dach liegen. Die beiden Insassen des BMW blieben unverletzt.

Die Autobahn war in Fahrtrichtung Frankfurt für die Dauer der Unfallaufnahme und der erforderlichen Bergungsarbeiten komplett gesperrt. Der Verkehr wurde vor Ort umgeleitet. Die Feuerwehren Waldaschaff, Bessenbach und Aschaffenburg waren an dem Einsatz beteiligt.

Die Unfallaufnahme erfolgte durch Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Aschaffenburg-Hösbach. Insbesondere die Unfallursache ist Gegenstand der nun laufenden Ermittlungen. Alle beteiligten Pkw wurden zur Klärung des Unfallgeschehens von der Polizei sichergestellt und in Verwahrung genommen. Um den Unfallhergang genau rekonstruieren zu können, wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft auch ein Sachverständiger eingebunden.

Zudem werden Zeugen des Unfalls gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Aschaffenburg-Hösbach unter Tel. 06021/857-2530 zu melden.

Quelle: Polizei