• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Schwerer Unfall auf A3 im Spessart

30.07.2022, 07:51 Uhr in Blaulicht
Rettung Notdienst Rettungswagen

MARKTHEIDENFELD. Am Freitagabend (29.07.22) wurden die Feuerwehren um 20:37 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die BAB 3 gerufen. Zwischen der Rastanlage Spessart und der Anschlussstelle Marktheidenfeld in Fahrtrichtung Würzburg kam es zu einem Verkehrsunfall mit drei Fahrzeugen. Der genaue Unfallhergang ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlung.

Bei Eintreffen der Feuerwehr an der Unfallstelle wurde sofort ein schwerverletzter Motorradfahrer erstversorgt. Durch das Unfallgeschehen wurde eine weitere Person schwerverletzt in ihrem PKW eingeschlossen. Auch hier wurde die medizinische Erstversorgung durch Feuerwehrsanitäter durchgeführt. Der Fahrer des dritten Fahrzeugs kam mit dem Schrecken davon.

Für die Befreiung des schwerverletzten PKW-Fahrers musste Aufgrund von nicht ausschließbaren Wirbelsäulenverletzungen die Feuerwehr mit hydraulischen Rettungsgeräten tätig werden. Das Fahrzeugdach wurde mittels Rettungsschere entfernt, und der Fahrer mit einem Spineboard aus dem Fahrzeug befreit. Die Verletzten wurden anschließend vom Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser eingeliefert.

Einsatzleiter Michael Edelmann (Kommandant der Feuerwehr Weibersbrunn) konnte auf sechs Einsatzfahrzeuge der Feuerwehren aus Weibersbrunn, Waldaschaff und Oberndorf mit rund 25 Einsatzkräften zurückgreifen. Kreisbrandrat Frank Wissel und Kreisbrandinspektor Otto Hofmann standen dem Einsatzleiter beratend zur Seite. Von rettungsdienstlicher Seite wurden ein Rettungshubschrauber, ein Notarzteinsatzfahrzeug und zwei Rettungswagen eingesetzt.

Quelle: polizei