• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

TV Großwallstadt gelingt wichtiger Heimsieg gegen Dormagen

22.11.2021, 14:30 Uhr in Sport
221121 TVG Povilas Babarskas

GROSSWALLSTADT. Der TV Großwallstadt gewinnt im gestrigen Spiel gegen den TSV Bayer Dormagen mit 36:26 und verlässt dadurch die Abstiegsränge.

Gleich von Beginn an merkte man dem Bader’schen Team an, dass es an diesem Tag unbedingt gewinnen wollte und auch musste. Die Mannschaft hatte nach 9 Spieltagen nur fünf Pluspunkte auf der Habenseite und war nach dem desolaten Auftritt im Derby gegen Rimpar auf Widergutmachung aus. Dementsprechend motiviert kam die junge Truppe aus der Kabine und legte einen fulminanten Start hin, wobei es der verletzungsbedingt ersatzgeschwächte Gegner aus Dormagen es dem Gastgeber auch einfach machte. Beim TVG funktionierten sofort die ersten Angriffe, der TSV hingegen warf am Tor vorbei, so dass die Wällster einen 4:0-Lauf hinlegten. Auch im folgenden Spielverlauf landete jeder Wurf im Tor und die Blau-Weißen überstanden auch eine doppelte Unterzahl unbeschadet. Der von der vorangegangenen Partie noch etwas lädierte Savvas Savvas stellte sich dennoch in den Dienst der Mannschaft und traf per Siebenmeter zum 12:5. Doch der über viele Strecken des Spiels sehr kopflos agierende Gegner ließ sich so schnell nicht abschütteln und kam auf zwei Tore heran. In dieser Situation kam Torwart Jan-Steffen Minerva immer besser ins Spiel, hielt entscheidende Bälle und der TV Großwallstadt zog bis zur Pause auf 19:12 davon.

Nach dem Seitenwechsel erwischten die Gäste den besseren Start, aber der TVG hatte während des Spielverlaufs stark an Selbstbewusstsein gewonnen und verteidigte auch Zweikämpfe immer besser, so dass der Vorsprung weiter anwuchs. Auch die Ausfälle von Povilas Babarskas sowie Kapitän Florian Eisenträger, welcher sich ohne Einwirkung des Gegners wahrscheinblich einen Muskelfaserriss zuzog sowie eine rote Karte gegen Rechtsaußen Pierre Busch, konnte das Team nicht verunsichern. Ralf Bader probierte in den letzten 10 Spielminuten noch die Variante des 7. Feldspielers mit Bravour, so dass der TVG am Ende verdient mit 36:26 gewann.

Trainer Ralf Bader erklärte in der anschließenden Pressekonferenz, dass es für sein Team in dieser Partie auch etwas um die Ehre ging: „Ich habe heute zu meiner Mannschaft gesagt, dass wir das Herz in die Hand nehmen müssen: die Jungs sollten nicht nur körperlich alles geben, sondern auch emotional. Und das, glaube ich, hat man gesehen, dass wir emotional auf der Platte waren. Natürlich reicht es noch nicht aus, um zu sagen, dass wir jetzt wieder voll in der Spur sind. Das war jetzt ein Spiel; wir müssen gegen extrem starke Rostocker nachlegen. Aber wir werden versuchen, diesen Weg jetzt so weiterzugehen.“

TV Großwallstadt: Minerva, Adanir; Jansen (8/2), Klenk (3), Babarskas, Eisenträger (3), Bandlow (1), Schauer, Bicer (2), Weit (1), Corak (3), Stark, Rink (2), Savvas (8/2), Busch (5/1). - Trainer: Bader

TSV Bayer Dormagen: Klama, Broy; Träger, Meuser (2), Biernacki, I. Hüter (6), Reimer (4/2), Beckers (2), Zurga, P. Hüter (3), Sterba, Grbavac (5/2), Seesing (1), Steinhaus, Mast (3). - Trainer: Bilanovic

Quelle: TV Grosswallstadt