• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

TVG-Remis nach 7-Punkte Führung gegen Hagen

Topnews
05.03.2022, 21:30 Uhr in Sport
TVG Schauer Babarskas Klenk
Wie hier wurde oft gejubelt beim TVG, nur am Ende nicht. Foto: Felix Müller

ELSENFELD (mg). Der TV Großwallstadt musste am Samstagabend gegen die Überraschungsmannschaft der 2. Handballbundesliga ran: VfL Eintracht Hagen. Der Aufsteiger musste sich allerdings schon im Hinspiel dem Team von Ralf Bader knapp geschlagen geben. Damals beendete der TVG eine Siegesserie von vier Spielen. Im Moment läuft es für die Eintracht aber auch nicht. Seit sieben Spielen wartete man vor der Partie auf einen Sieg. Trotzdem hat es diesmal nicht für die Großwallstädter gereicht - und das obwohl man über fast die komplette Dauer des Spiels geführt hatte.


Von Beginn an war die Intensität auf dem Parkett als auch auf der Tribüne hoch. Die Wällschter spielten sich in der Untermainhalle früh eine komfortable Führung raus und der Funke sprang auch auf die Fans über. Die Stimmung in der Halle war elektrisierend! Die zwischenzeitliche 12:5 Führung, schwand allerdings auf ein 16:16 zur Halbzeit. In der zweiten Halbzeit ging der TVG wieder in Führung und konnte sich bei Torhüter Jan-Steffen Minerva bedanken, dass das lange auch so blieb. Zu viele Ballverluste sorgten dafür, dass die Gäste sechs Minuten vor Schluss wieder ausgleichen konnten. In der Schlussphase entwickelte sich ein hin und her. Beide Teams gingen in Führung und glichen wieder aus. So kam es, wie es kommen musste: Die Partie endete in einem 26:26 Unentschieden. Ein ärgerlicher Ausgang für den TVG, da man nur zu Beginn des Spiels und am Ende in Rückstand geriet. Trotzdem ist es ein wichtiger Punkt im Abstiegskampf für die Wällschter.