• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

TVG-Sieg im Kellerduell gegen Aue

05.05.2022, 07:13 Uhr in Sport
050522 Dennis Weit TVG

AUE. Endlich ist der Knoten geplatzt: Der TV Großwallstadt gewinnt das wichtige Spiel gegen den Tabellenletzten EHV Aue am gestrigen Mittwoch mit 19:27 und verlässt dadurch die Abstiegsränge.

Auch wenn es nur ein kleiner Schritt in die richtige Richtung war, ein wichtiger war es allemal. Das Team von Trainer Maik Handschke benötigte diesen Sieg, um endlich wieder Selbstvertrauen zu tanken und jetzt gestärkt in die kommenden drei Heimspiele zu gehen.

Der TVG kam sofort gut ins Spiel, Jan-Steffen Minerva hielt den ersten Wurf und Frieder Bandlow netzte zum Führungstreffer ein. Auch Pierre Busch, Moritz Klenk und Savvas Savvas trafen und schnell führte man mit 2:4. Doch auch Aue wusste, was an diesem Tag auf dem Spiel stand, ließ sich nicht abschütteln und stellte den Anschluss her. Auch eine weitere 4-Tore-Führung reichte den Blau-Weißen nicht, um dem Gegner zu enteilen, der Gastgeber wechselte den Keeper und mit Erik Töpfer im Tor erzielte Aue wiederum den Anschlusstreffer zum 8:9.

Ab der 20. Spielminute mussten die Zuschauer ganze 7 Minuten lang auf ein Tor warten. Beide Teams zeigten Unsicherheiten und es war den Torwarten auf beiden Seiten zu verdanken, dass keine Mannschaft Treffer erzielen konnte. Bis zur Pause erspielten sich die Unterfranken noch einmal eine 2-Tore-Führung. Hervorzuheben hier bereits die Treffsicherheit am Siebenmeterpunkt: Pierre Busch und Savvas Savvas versenkten alle Würfe im gegnerischen Tor.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte der TVG gleich auf 11:13, der EHV landete auch einen Treffer, danach nutzte die Heimmannschaft zwei Überzahlsituationen nicht und der TVG erhöhte auf 12:17.

Als dann Aue’s Kreisläufer Bengt Bornhorn wegen einer Unsportlichkeit in der 42. Spielminute die rote Karte mit Eintrag sah, glaubte man auf TVG-Seite nun auch daran, dass an diesem Tag was zu holen war. Man zog auf 12:20 davon am Ende war es nur noch Ergebniskosmetik, die der Gastgeber bis zum Endstand von 19:27 betrieb.

Die Erleichterung und zugleich Freude über den wichtigen Auswärtssieg sah man den TVG-Spieren deutlich an.

Jetzt heißt es, auch in den kommenden Heimspielen zu überzeugen, um weitere wichtige Punkte für den Klassenerhalt zu erspielen.

TV Großwallstadt: Minerva, Adanir; Klenk (1), Babarskas, Bandlow (6), Schauer, Weit (1), Corak (1), Stark (1), Rink, Savvas (10/2), Busch (7/3). - Trainer: Handschke

EHV Aue: Petursson, Töpfer; Roch (1), Borhorn, Egilsnes (5), Lux M. (4). Roth, Dutschke, Slachta, Schauer, Kammlodt (3), Jerebie (1), Lux K., Paraschiv (1), Halfdansson, Ribeiro (4/2). - Trainer: Just

Quelle: TVG