• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Unterfrankenderby! - Viktoria Aschaffenburg trifft heute auswärts auf Schweinfurt

23.10.2021, 11:48 Uhr in Sport
Viktoria Jubel Heim Trikot Aug 2021

ASCHAFFENBURG/SCHWEINFURT. Es waren aus spielerischer und kämpferischer Hinsicht zwei gelungene Heimauftritte des SVA am Freitag- und Dienstagabend gegen die Spielvereinigungen aus Bayreuth und aus Unterhaching. Dass sich das Team von Cheftrainer Jochen Seitz dabei nur einen Punkt sichern und sich so nicht adäquat für die wirklich über weite Strecken überzeugende Leistung belohnen konnte, lag an den ungenutzten Torchancen. Bisher traf die Viktoria 23 Mal in dieser Saison ins gegnerische Tor. „Die Jungs wissen, dass wir in diesem Bereich besser werden sollten. Wir arbeiten konsequent daran und müssen uns über die Trainingseinheiten das nötige Selbstvertrauen und die Sicherheit holen”, erklärt Seitz. Dennoch sei es enorm wichtig, eine gewisse Lockerheit zu bewahren: „Wir dürfen uns nicht zu viele Gedanken um dieses Thema machen. Denn zunehmender Druck erleichtert unsere Situation sicherlich nicht. Insofern glauben wir an uns und unsere Fähigkeiten und sind sicher, dass wir uns auch in diesem Bereich bald wieder mehr belohnen werden.”

Ausblick auf das Spiel

Mit dem 1. FC Schweinfurt 05 trifft die Viktoria am Samstag auf den Verein, der sich in der vergangenen Saison in der Play-Off-Runde die Meisterschaft in der Regionalliga Bayern sichern konnte, danach aber in den beiden Aufstiegsspielen zur 3. Liga gegen den TSV Havelse das Nachsehen hatte. Die Schnüdel stehen derzeit mit neun Siegen, fünf Unentschieden und drei Niederlagen auf dem fünften Tabellenplatz und wussten vor allem in Heimspielen zu überzeugen. 57 Treffer stehen derzeit auf der Habenseite, nur die Mannschaft des FC Bayern München II war besser. „Wir wissen natürlich, welch starke Offensivabteilung auf uns zukommt. Ich bin aber sehr optimistisch, dass wir gut dagegenhalten werden. In den zurückliegenden Partien hat meine Mannschaft in der Defensive nicht viel zugelassen und sehr diszipliniert gearbeitet, um die Ordnung zu halten. Daran möchten wir anknüpfen”, ist Seitz diesbezüglich zuversichtlich und betont, dass seine Mannschaft auf alles vorbereitet ist. „Schweinfurt hat in dieser Saison bereits mit verschiedenen Spielsystemen agiert, aber wir haben gezeigt, dass wir mit allem umgehen können. Gerade zuletzt gegen die SpVgg Unterhaching hat meine Mannschaft sehr gut auf eine kurzfristige Umstellung von einer 3er- auf eine 5er-Kette beim Gegner reagiert. Wir müssen unsere Leistung auf den Platz bringen und an die spielstarken und zweikampfstarken Leistungen aus den letzten beiden Heimspielen anknüpfen.”

Personalien

Neben den Langzeitverletzen Nick Förster und Tom Schulz (beide Kreuzbandriss) sowie Raffael Cvijetkovic (Schambeinentzündung) fällt auch Kapitän Daniel Cheron wegen einer Zerrung aus. Die zuletzt erkrankten Clay Verkaj und Marco Raimondo-Metzger kehren am Donnerstag wieder ins Mannschaftstraining zurück. Es ist derzeit aber noch nicht absehbar, ob ein Einsatz möglich sein wird.

Ticketing

Stadion: Willy-Sachs-Stadion / Ander-Kupfer-Platz 2 / 97422 Schweinfurt

Aufgrund der erwarteten Zuschauerzahl von max. 1.000 ist keine Registrierung der Besucher am Eingang nötig.

Ticketpreise: Stehplatzbereich 12 € pro Ticket / ermäßigt 10 €

Einlass und Kontaktdatenerfassung

Der Einlass erfolgt ab 12.30 Uhr. Anstoß ist um 14 Uhr.

Es werden nicht mehr als max. 1.000 Zuschauer erwartet, von daher entfällt die Anwendung der 3G-Regelung.

Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (FFP2-Maske oder medizinischer Mundschutz) ist nur an Sammelorten geboten, an denen sich viele Menschen begegnen (Einlass, Kiosk). Auf dem Weg zum und am Platz darf der Mund-Nasen-Schutz abgenommen werden.

Catering

Mehrere Verpflegungsstände mit Essen und Trinken sind geöffnet. Es gelten die vorgeschriebenen AHA-Regelungen. Kartenzahlung ist nicht möglich.

Sicherheitshinweise

Betretens des Innenraums: Das Übersteigen der Abtrennungen zum Spielfeld und das Öffnen von Fluchttoren ist zu jeder Zeit strengstens untersagt.

Personenkontrollen: Bitte bereiten Sie sich auf Personenkontrollen vor und bringen die notwendige Zeit und Geduld mit. Um die Wartezeiten zu verkürzen wird Stadionbesuchern ausdrücklich empfohlen, auf Taschen oder Rucksäcke zu verzichten.

Das Spiel wird pünktlich angepfiffen werden. Auf verspätete Zuschauer kann keine Rücksicht genommen werden.

Rettungswege: Die auf den Steh- und Sitztribünen eingezeichneten Rettungswege sind zu jeder Zeit freizuhalten.

Den Anweisungen des Ordnungsdienstes ist Folge zu leisten.

Quelle: Viktoria Aschaffenburg