• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Verdacht auf "Raserei": 18-Jähriger prallt in Hanau gegen Baum

18.02.2022, 13:24 Uhr in Blaulicht
Polizei blaulicht

HANAU. Zwei verletzte Personen sowie Sachschaden von etwa 3.000 Euro standen bei einem Verkehrsunfall zu Buche, der sich am Donnerstagabend in Kesselstadt ereignete. Ein 18-jähriger BMW-Fahrer hatte demnach gegen19.30 Uhr im Kurvenbereich Kantstraße/Königsberger Straße die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war in Höhe der Kantstraße 25 gegen einen Baum geprallt. Der Hanauer und einer seiner beiden Mitfahrer zogen sich dabei leichte Verletzungen zu, die vor Ort medizinisch behandelt wurden. Dass er mit seinem 3er von der Fahrbahn abkam, könnte ersten Hinweisen zufolge an einer zu

rasanten Fahrweise gelegen haben, so die aufnehmenden Beamten. Zeugen berichteten, dass der BMW kurz zuvor mehrfach mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit durch die Kantstraße gebraust sei. Die Polizei ermittelt daher nun wegen Verdachts eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens (§ 315d StGB) gegen den Hanauer und stellte in dem Zusammenhang neben dem BMW auch seinen Führerschein sicher. Doch nicht nur deswegen muss sich der 18-Jährige strafrechtlich verantworten: Infolge des Unfalls wurden mehrere Gegenstände offenbar aus seinem Fahrzeug herausgeschleudert und auf der Straße verteilt, darunter ein verbotenes Reizstoffsprühgerät. Auch dieses konfiszierten die Beamten, die dahingehend gegen den Mann eine zusätzliche Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz einleiteten. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: Polizei