• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Verleihungen beim Sportabzeichen-Wettbewerb in Zellhausen

18.05.2022, 18:48 Uhr in Lokales
K Oliver Quilling Foto Quilling

MAINHAUSEN-ZELLHAUSEN. Seit dem Jahr 1913 wird in Deutschland das Sportabzeichen abgenommen. Je nach Schwierigkeit wird es in Bronze, Silber oder Gold verliehen. Zu absolvieren sind Disziplinen aus der Leichtathletik, dem Turnen sowie dem Schwimm- und Radsport. Am Mittwochabend zeichnete Landrat Oliver Quilling zusammen mit dem Vorsitzenden des Sportkreises Offenbach, Jörg Wagner, sowie der Sportabzeichenbeauftragten Mareike Bauer auf einem Ehrenabend im Bürgerhaus Zellhausen die erfolgreichsten Vereine, Mehrfachabsolventen, Schulen und Familien im Sportabzeichen-Wettbewerb 2021 aus.

Insgesamt wurden vergangenes Jahr im Sportkreis Offenbach 2.030 Sportabzeichen verliehen. Das sind zwölf Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Hessenweit liegt der Sportkreis Offenbach damit auf Platz fünf, was die Anzahl der verliehenen Sportabzeichen betrifft.

Der MTV Urberach ist mit 505 Abnahmen des Sportabzeichens Spitzenreiter bei den Vereinen. Den zweiten Platz konnte sich die Turnerschaft Ober-Roden mit 206 Abnahmen sichern, gefolgt von der Turngemeinde Obertshausen mit insgesamt 187 Abnahmen. Den vierten und fünften Platz erreichten die Sport- und Sänger-Gemeinschaft Langen mit 170 Abnahmen und die TG Hausen (122 Abnahmen). Alle fünf Vereine erhielten je einen Scheck und eine Urkunde. Im Kreis Offenbach sind rund 89.200 Mitglieder in 275 Sportvereinen aktiv.

Auch diejenigen, die schon mehrfach ein Sportabzeichen abgelegt haben, erhielten eine Auszeichnung. Vier Personen haben die entsprechende Prüfung schon 25-mal abgelegt. Neun Sportbegeisterte schafften es, das Sportabzeichen 30-mal zu absolvieren, fünf Hobbysportlern gelang die Leistung nun bereits zum 35. Mal, einem Turner zum 40. Mal sowie sechs Sportsfreunden zum 45. Mal. Friedrich Wolter von der Sport- und Sänger-Gemeinschaft Langen sowie Nadine Höß von der SC Steinberg legten 2021 sogar zum 50. Mal das Sportabzeichen ab. Rüdiger Mohrstedt von der Offenbacher Rudergesellschaft gelang dies zum 65. Mal; eine Spitzenleistung des 83-Jährigen.

Zehn Schulen aus dem Kreis Offenbach, deren Schülerinnen und Schüler das Sportabzeichen absolviert haben, wurden ebenfalls geehrt. Erfolgreich waren die Anna-Freud-Schule Mainhausen, die Emma-Schule Seligenstadt, die Schule an den Linden sowie die Oswald-von-Nell-Breuning-Schule, beide Rödermark, die Wilhelm-Hauff-Schule Neu-Isenburg, die Erich-Kästner-Schule Dreieich, die Wallschule und die Geschwister-Scholl-Schule, beide Langen, sowie die Joseph-von-Eichendorff-Schule und die Hermann-Hesse-Schule, beide Obertshausen.

Weitere Auszeichnungen gingen an Sportlerinnen und Sportler, die am Familienwettbewerb 2021 teilgenommen haben. An diesem Wettbewerb beteiligten sich 70 Familien mit insgesamt 209 Personen aus zwölf Vereinen. Die meisten Sportabzeichen wurden dabei in Obertshausen (TG Obertshausen und TSG Hausen) abgelegt, gefolgt von Langen (TV Langen und SSG Langen) sowie Rödermark (MTV Urberach und TS Ober-Roden).

Quelle: Kreis Offenbach