• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Weißstörche zurück im Kahlgrund

17.10.2022, 13:38 Uhr in Lokales
Geiselbach Störche

GEISELBACH. Die Weißstörche kehren in den Kahlgrund zurück. In den letzten Jahren waren auch in Geiselbach zahlreiche Exemplare zu sehen, die auf abgeernteten Feldern und Wiesen auf Nahrungssuche waren.

Ihre Nistplätze haben diese Störche vornehmlich im Kinzigtal. Wenn es nach der Gemeinde Geiselbach geht, sollen die Störche künftig auch wieder im Kahlgrund brüten. Zur Unterstützung hat die Gemeinde zwischen Geiselbach und Hofstädten zwei Nisthilfen aufbauen lassen.

Möglich wurde dies durch die Unterstützung des Energieversorgers Bayernwerk. Das Bayernwerk hat die vorhandene 20 kV-Freileitung zwischen Hofstädten und Geiselbach abbauen lassen. Der Gemeinde Geiselbach wurden zwei der nicht mehr benötigten Freileitungsmasten, die auf Eigentumsflächen der Gemeinde stehen, zur Nutzung überlassen.

Auch beim Aufbau der Nisthilfen wurde die Gemeinde Geiselbach durch das Bayernwerk tatkräftig unterstützt. Vom Bayernwerk wurden nämlich auch das Personal und die Maschinen, die für den Aufbau der Nisthilfen benötigt wurden, kostenlos zur Verfügung gestellt.

Ein großes Dankeschön von Bürgermeisterin Marianne Krohnen ging deshalb auch an das Bayernwerk: „Die Unterstützung des Bayernwerks bei dem Projekt verlief vollkommen unkompliziert. Das ist ein schönes Zeichen der guten Zusammenarbeit zwischen Bayernwerk und Gemeinde „

Nun, so Bürgermeisterin Krohnen weiter, gelte es abzuwarten, ob die Störche die Nisthilfen auch annehmen. Vielleicht, so Krohnen weiter, können wir bald wieder reimen: „Storch, Storch, Guter – bring mir einen Bruder. Storch, Storch, Bester – bring mir eine Schwester.“

Quelle: Gemeinde Geiselbach