• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Wichtige Punkte: TV-Großwallstadt gewinnt gegen Emsdetten

Topnews
19.05.2022, 05:50 Uhr in Sport
190522 TVG Pierre Busch
Pierre Busch überzeugte nicht nur am 7-Meterpunkt mit einer Quote von 100%. Foto: Felix Müller

GROSSWALLSTADT. Der TV Großwallstadt hat am gestrigen Mittwoch das wichtige Nachholspiel gegen den TV Emsdetten gewonnen und damit die Abstiegsränge verlassen.

Die wegen Coronafällen beim Gegner verlegte Partie sorgte bereits im Vorfeld für viel Hektik beim TV Großwallstadt. Als das Spiel für den 18.05.20222 angesetzt wurde, ahnte noch niemand, dass an diesem Tag die Eintracht das Europa-League-Finale in Sevilla bestreiten würde und aufgrund der räumlichen Nähe zu Frankfurt viele Zuschauer und Helfer nicht in der Untermainhalle vor Ort sein würden. Deshalb hatte der Verein entschieden, im Anschluss an die Begegnung das Finale in der Halle zu übertragen. Am Spieltag sorgte dann ein Stau dafür, dass Emsdetten verspätet in Großwallstadt eintraf und das Spiel eine Viertelstunde später angepfiffen werden musste.

Doch die Mannschaft durfte sich auch durch solche unvorhergesehenen Ereignisse nicht beeindrucken lassen, stand doch eines der wichtigsten Spiele der Saison bevor. Auch wenn man den ersten Angriff direkt mit einem Ballverlust startete und der Gegner mit 0:1 in Front ging, nutzte der TVG sofort die folgende Überzahlsituation und zog mit wichtigen Treffern durch Moritz Klenk und Pierre Busch auf 3:1 davon. Leider konnte man in der Anfangsphase den TV Emsdetten noch nicht wirklich abschütteln und dieser erzielte den 6:6-Ausgleichstreffer. Aber die Variante des 7. Feldspielers und eine anschließende sehr überzeugende Phase der Hausherren führten dazu, dass die Blau-Weißen auf 14:8 erhöhten. Doch auch diesen Vorsprung konnten die Unterfranken nicht ganz mit in die Halbzeit nehmen, die Gäste nutzten eine doppelte Überzahl und verkürzten zum 16:12-Pausenstand.

Nach dem Seitenwechsel war Torwart Jan-Steffen Minerva zugleich zur Stelle und Frieder Bandlow erhöhte auf 17:12. Auch wenn der TV Grosswallstadt dann einige Chancen liegen ließ, hatte man an diesem Abend keinen Zweifel, dass das Team diesen Sieg unbedingt wollte und auch fest daran glaubte. In der 46. Spielminute nahm Gästecoach Sascha Bertow die Auszeit und stellte auf eine offensive Manndeckung um. Aber der TVG ließ sich davon nicht beirren, Maik Handschke brachte wiederholt den 7. Feldspieler und die Hausherren zogen nun mit einem starken Torhüter im Rücken Tor um Tor davon. Am Ende gewann man verdient mit 35:26 den wichtigen Sieg im Abstiegskampf und kletterte dadurch auf Platz 16 der Tabelle.

Sofort wechselte man auf der LED-Bande zum Eintracht-Spiel und nach einem langen Abend feierte man dann einen zweiten Sieg an diesem Sportabend.

Lange allerdings ging die Feier nicht, muss der TV Großwallstadt doch am Sonntag bereits gegen den Aufstiegsaspiranten HSG Nordhorn-Lingen wieder ran, um wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt zu erspielen.

TV Großwallstadt: Minerva, Adanir; Klenk (1), Babarskas (2), Eisenträger (1), Bandlow (4), Schauer, Bicer, Corak (5), Stark (3), Rink (2), Savvas (7/1), Busch (10/2). - Trainer: Handschke

TV Emsdetten: Paske, Krechel; Ostenberg (1), Terhaer (2), Dimietrievski (2), Schwabe (5), Schramm (6), Kolk, Schliedermann, Thomas, Holzner (6/4), Biunenko, Stüber (2), Mihaljevic, Nowatzki (2). - Trainer: Bertow

Quelle: TVG