• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Winfried Bausback zur Masken-Verstrickung von Söders Ehefrau

20.04.2022, 16:28 Uhr in Lokales
KW09 Sonntag Bausback

ASCHAFFENBURG/MÜNCHEN. Im Fall eines geplatzten Maskendeals rückt die Frau von Bayerns Ministerpräsident Söder in den Vordergrund. Ihre Firma hatte 2020 angeboten, für 28 Millionen Euro 16 Millionen Schutzmasken zu beschaffen. Ein Tag zuvor hatte Söder eine Maskenpflicht in Bus und Bahn angekündigt. Der Deal kam zwar nicht zustande – trotzdem fordert Bayerns SPD-Chef Florian von Brunn Aufklärung, ob Söders Ehefrau, Einfluss auf das Geschäft nehmen wollte. Prof. Dr. Winfried Bausback aus Aschaffenburg ist Vorsitzender des Maskenausschusses und vertritt eine klare Meinung zum Vorwurf:

Mehr zum Thema

Prof. Dr. Winfried Bausback zu Radio Primavera