• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Vermehrte Zugausfälle der Maintalbahn wegen Personalmangel

Topnews
19.10.2022, 10:13 Uhr in Verkehr
Bahnhof von oben AB

ASCHAFFENBURG/MILTENBERG. Die Bahnpendler zwischen Miltenberg und Aschaffenburg müssen bis Ende des Monats mit Einschränkungen bei der Maintalbahn klarkommen. Es gibt offenbar kaum noch Personal im Stellwerk in Aschaffenburg. Immer mehr Mitarbeiter melden sich krank. Auch die Vormittagsschicht kann jetzt anscheinend nicht mehr komplett besetzt werden. Die Züge von Miltenberg nach Aschaffenburg fahren nur bis Kleinwallstadt. Von dort muss man den Bus nehmen. Der hält aber nicht in Sulzbach und auch nicht in Obernau. Die Westfrankenbahn als Betreiber kämpft seit Monaten ebenfalls mit hohem Krankenstand. Der Fahrplan wurde immer wieder an Randzeiten ausgedünnt. Woran die Mitarbeiter erkranken, weiß die Westfrankenbahn natürlich nicht. Aber auch andere Branchen melden Personalausfälle aufgrund der Corona-Herbstwelle.

Offizielle Pressemitteilung der Deutschen Bahn:

Hoher Krankenstand: Zugausfälle zwischen Aschaffenburg - Kleinwallstadt

Montag bis Freitag fahren Busse statt Bahnen • Schüler:innenzüge fahren • kein Halt Hochschule Aschaffenburg • am Wochenende planmäßiger Zugverkehr

Wie viele andere Unternehmen kämpft auch die Deutsche Bahn (DB) weiter mit außergewöhnlich hohen Krankenständen – darunter zahlreiche Corona-Fälle. Kurzfristige Krankmeldungen, etwa beim Fahr- oder Stellwerkspersonal, lassen sich leider auch durch eine flexible und vorausschauende Personalplanung und zusätzliche Bereitschaften nicht vollständig kompensieren.

Aufgrund des aktuell hohen Krankenstands ist das Stellwerk in Aschaffenburg nur teilweise besetzt. Daher können im Zeitraum zwischen dem 18. Oktober und dem 28. Oktober werktags nur einzelne Züge der Westfrankenbahn in den Stellbereich fahren; hier wurden Schüler:innenzüge berücksichtigt. Es kommt somit zu Zugausfällen auf der Maintalbahn zwischen Kleinwallstadt und Aschaffenburg.

Für die ausfallenden Züge wurde ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Die Busse halten nicht an der Hochschule Aschaffenburg.

Am Wochenende findet ein planmäßiger Zugverkehr statt.

Bei den Mitarbeitenden in den Zügen und Stellwerken handelt es sich um hochspezialisierte Fachkräfte, die kurzfristig schwer ersetzbar sind. So müssen Fahrdienstleiter:innen für die jeweilige Stellwerkstechnik und Region ausgebildet sein und für die örtlichen Gegebenheiten eingearbeitet werden.

Die DB bedauert, den Fahrgästen derzeit nicht die gewohnte Qualität bieten zu können und bittet für die Einschränkungen aufgrund der momentan angespannten Lage beim Personal um Entschuldigung und Verständnis. Die DB bittet die Reisenden, sich vor Antritt ihrer Fahrt jeweils noch einmal über die Reiseauskunft unter www.bahn.de oder in den Apps DB Navigator und DB Streckenagent zu informieren.

Mehr zum Thema

Wir haben uns am Bahnhof in Kleinwallstadt bei Fahrgästen umgehört: