• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Zugunfall in Wörth: Autofahrerin kommt mit blauem Auge davon

Topnews
03.02.2022, 16:40 Uhr in Blaulicht
Zug Deutsche Bahn Regionalexpress

WÖRTH. Am Donnerstag Vormittag ist eine Wörtherin bei einem Zusammenstoß mit einem Zug nochmal mit einem „blauen Auge“ davongekommen. Zur Unfallzeit am Donnerstag gegen 11.47 Uhr waren die Schranken am Bahnübergang Frühlingstraße/Presentstraße bereits geschlossen. Eine 79-Jährige war trotzdem mit ihrem Pkw, von der Presentstraße kommend nach links in die Frühlingsstraße eingebogen und dort dann an den geschlossenen Bahnschranken vorbei auf den Bahnübergang gefahren. Hier wurde ihr Pkw, dessen Frontbereich bereits den Schienenbereich erreicht hatte, von einem Zug erfasst, der Klingenberg kommend in den Wörther Bahnhof einfuhr.

Glücklicherweise schrammte der Zug lediglich an der Stoßstange des Opel Meriva entlang und konnte nach einer verspäteten Notbremsung im Bahnhof anhalten. Die Regionalbahn wurde seitlich auf einer Länge von 14 m verschrammt, am Opel Meriva entstand glücklicherweise nur Frontschaden in Höhe von ca. 4000 Euro. Die Rentnerin sowie die 8 Fahrgäste und das Zugpersonal blieben unverletzt. Zur Unfallaufnahme waren ein Notfallmanager der Bahn sowie die Beamten der Bundespolizei vor Ort. Der Bahnverkehr konnte gegen 13.00 Uhr wieder normal fortgesetzt werden.

Quelle: Polizei Obernburg