• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören

Bigband East17: 15jähriges Bestehen mit den Stimmen der Rodgau Monotones

vor einem Monat in Konzerte

Es war im Frühjahr 2007, da hatten drei Seligenstädter Saxophonisten die fixe Idee, eine „Rhein-Main-Allstar“ Bigband ins Leben zu rufen, die anders als viele andere Jazzensembles, den musikalischen Schwerpunkt haben sollte, Rockmusik mit bekannten Gast-Sängerinnen und Sängern aus der Region in jazzigem Gewand dem Publikum der Einhardstadt zu präsentieren.

Schnell hatten Mathias Neubauer, Norbert Zabolitzki und Stefan Weilmünster eine illustere Truppe mit Musikern aus Frankfurt, Aschaffenburg, Würzburg, Mainz und natürlich Seligenstadt zusammen telefoniert und die ersten Proben konnten beginnen.

Das erste Konzert war im Juni 2007 an der Wasserburg geplant, und als Stargäste für die Premiere waren Osti (Peter) Osterwold, stimmgewaltiger Leadsänger der Rodgau Monotones, und Oliver Hartmann, bekannt von der deutschen Metalband Avantasia, die seit Jahren als Headliner des größten Rock- und Metalfestivals der Welt in Wacken auftritt. Strömender Regen verhinderte damals das Openair-Konzert vor der prominenten Seligenstädter Kulisse, und man mußte innerhalb weniger Stunden das gesamte Event in den Riesensaal verlegen.

Seitdem ist die Band ein fester Bestandteil des hiesigen Kulturlebens. Das mittlerweile um einen vierten Mann, den aus dem Odenwald stammenden Schlagzeuger Markus Terk, erweiterte Organisationsteam konnte bisher zahlreiche nationale und internationale Stars in unsere Stadt locken, darunter den aus Funk und Fernsehen bekannten Münchner Entertainer, Schauspieler und Sänger Ron Williams, den Frontman der kanadischen Artrock Legende Saga, Michael Sadler, mit dem man gleich mehrere Konzerte im Riesen und im Klostergarten veranstalten konnte, und der ganze Busladungen an Fans aus dem gesamten Bundesgebiet nach Seligenstadt zog. Auch der bekannte, leider mittlerweile verstorbene, Produzent und Sänger Edo Zanki aus Mannheim sowie Albie Donelly der aus Liverpool stammenden Rhythm and Blues Band Supercharge gaben sich zusammen mit der Bigband East17 hier ihr Stelldichein. Neben diesen Schwergewichten der nationalen und internationalen Musikszene luden die Macher der Bigband East17 (deren Name sich übrigens daraus zusammensetzt, dass hier 17 MusikerInnen aus dem Ostkreis Offenbach zusammen musizieren) auch immer wieder Vertreter der regionalen Szene zu sich ans Mikrophon ein, darunter die beiden Seligenstädter Sven Garrecht und Isabella Hof, den Aschaffenburger Sänger und Keyboarder Jürgen Wüst, die Mühlheimer Sängerin Annika Klar oder den Frankfurter Sänger Oskar Canton. Auch weihnachtliche Konzerte in St. Marien gehörten und gehören zum Konzertkalender der Band, die auch gelegentlich außerhalb Seligenstadts, etwa im historischen Schlosshof des Aschaffenburger Stadtschlosses, auf der Michelstädter Musiknacht oder in der alten Stadtkirche in Erbach im Odenwald zu hören war.

Für das am Donnerstag 30. Juni, fast auf den Tag genau 15 Jahre nach der Premiere, stattfindende Jubiläumskonzert konnte man abermals, wie schon 2007, die Stimme der Rodgau Monotones, Peter Osterwold, diesmal sogar zusammen mit der zweiten Hälfte des Frontgesangs der hessischen Kult-Band, der Eppertshäuserin Kerstin Pfau, gewinnen.

Neben einem bunten Potpourri bestehend aus den Highlights der Programme der vergangenen 15 Jahre, werden zahlreiche bekannte Nummern der hessischen Rockbarden aus dem benachbarten Rodgau zusammen mit der geballten Bläsersection der Bigband erklingen, welche, und das war schon immer ein Markenzeichen der Band, eigens für jedes Konzert aufwändig arrangiert werden, darunter Mein „Freund Harvey“, „Ei gude wie“ oder das seit Jahrzehnten zur hessischen Kulthymne avancierte „Erbarme, die Hesse komme…“.

Konzertbeginn ist um 20 Uhr im Riesensaal in Seligenstadt.

Karten gibt es bei der Seligenstädter Tourist Info, bei Zabos Werkstatt unter 06182-28966, der buchladen Seligenstadt, in der Bücherstube Klingler und unter: [email protected]

Eintritt: 22 Euro / erm. 19 Euro