• Frequenzen: 100,4 & 99,4 & 90,8
  • Tel 06021 – 38 83 0
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören

Festival Strings Lucerne

vor 2 Monaten in Konzerte

Zwei große Werke bestimmen das Programm: Zum einen Robert Schumanns Cellokonzert, das lyrischen

Gesang mit dunklen, abgründigen, auch kämpferischen Charakteren verbindet. Zum anderen Johannes

Brahms‘ zweites Streichquintett im Orchestergewand: „Wie lustig muss demjenigen zumute gewesen sein,

der all das ausdachte“, meinte seine Freundin Elisabeth von Herzogenberg, „man hat das Gefühl, als sollte

man Ihnen etwa zum dreißigsten Geburtstage dabei gratulieren.“ Tatsächlich war Brahms, als er das

Quintett schrieb, aber nicht 30, sondern 57 Jahre alt.

Begleitend präsentieren Weltklasse-Cellistin Raphaela Gromes und die Festival Strings Lucerne reizvolle

Miniaturen zweier Komponistinnen, die in ihrer Zeit vor allem als ausübende Musikerinnen Berühmtheit

erlangten: Clara Schumann als herausragende Pianistin des 19. Jahrhunderts und Pauline Viardot-Garcia

als eine der wichtigsten Sängerpersönlichkeiten.